Wahlen 2011

Grosse Listenverbindung zwischen Grünen, GLP, SP und EVP gescheitert

Geri Müller vertritt die Grünen seit 2003 im Nationalrat, nun soll er im Aargau Zuwachs bekommen

Geri Müller vertritt die Grünen seit 2003 im Nationalrat, nun soll er im Aargau Zuwachs bekommen

Die Aargauer Grünen wollen im Herbst mit der SP oder mit GLP und EVP die Wahlen. Sei prüfen jetzt entsprechenden Listenverbindungen. Sie wollen so zwei Nationalratssitze erobern und 10 Prozent der Stimmen holen.

Mit wem sollen die Grünen im Herbst in den Wahlkampf ziehen? Diese Frage beschäftigte die Mitgliederversammlung der in Muri am meisten.

Parteisekretär Gregor Zimmermann macht deutlich, dass die beste Variante dabei nicht in Frage kommt, nämlich eine grosse Listenverbindung mit SP, GLP und EVP. Die bereits geführten Gespräche hätten gezeigt, dass ein Zusammengehen aller vier Parteien nicht möglich sei, so Zimmermann.

Die Partei verfolgt stattdessen nun zwei andere Varianten: eine Listenverbindung mit der SP und eine Listenverbindung mit GLP und EVP. Welche Variante zum Zug kommt, sollen Gespräche in den nächsten Wochen zeigen. (rsn)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1