Egerszegi machte 91'973 Stimmen, Giezendanner nur 57'135. Giezendanner machte dabei einzig im Bezirk Kulm mehr Stimmen als Egerszegi. Es waren alledings nur vier Stimmen mehr. Selbst in seinem Wohnbezirk Zofingen musste Giezendanner Egerszegi den Vortritt lassen. Die 63-jährige Egerszegi machte 60 Prozent der Stimmen, Giezendanner 37 Prozent. Die restlichen 3 Prozent gehen an René Bertschinger (2614 Stimmen) und Pius Lischer (2523 Stimmen).

Die Stimmbeteilung lag bei 39,67 Prozent.

Downloadxls - 45 kB

Damit muss die SVP im Kanton Aargau nach 16 Jahren ihren Ständeratssitz abgeben. Der Kanton wird künftig in Bern von zwei Frauen vertreten werden, von Pascale Bruderer (SP), die die Wahl schon im ersten Durchgang schaffte, und der bisherigen Christine Egerszegi (FDP).Zwei Frauen als Standesvertreterinnen - das gab es gemäss den Parlamentsdiensten bisher in den Kantonen Zürich (1996 bis 1998) und Genf (2003 bis 2007).

Egerszegi hatte Giezendanner bereits im ersten Wahlgang vor fünf Wochen deutlich überrundet, jedoch das absolute Mehr verpasst. Das Volk bestätigte Giezendanner gleichzeitig als Nationalrat - mit dem besten persönlichen Stimmenresultat aller Aargauer Volksvertreter.

Reimann kritisiert SVP

Der bisherige SVP-Ständerat Maximilian Reimann trat nicht mehr an. Vor 16 Jahren hatte Reimann der CVP den Ständeratssitz abgejagt. Die FDP hält ihren Sitz im Ständerat seit 63 Jahren.

Reimann, der im Oktober den Sprung in den Nationalrat geschafft hatte, kritisierte in einer Stellungnahme das Vorgehen der Kantonalpartei. Diese sei «zu selbstsicher ans Werk» gegangen. So habe die SVP einen Schulterschluss mit der FDP verpasst.

«Das Setzen auf das hohe Ross des Alleingangs» habe sich für die SVP negativ ausgewirkt. Reimann schreibt von einem «Kardinalfehler». (rsn)

Wo Egerszegi und Giezendanner ihre Stimmen machten:

Aarau (41,63%): Egerszegi: 12'148,Giezendanner: 6'381
Baden (41,96%): Egerszegi: 21'791, Giezendanner: 10'424
Bremgarten (39,24%): Egerszegi: 10'107, Giezendanner: 6'746
Brugg (Stimmbeteiligung: 43,79%): Egerszegi:  7'971, Giezendanner: 4'768,  
Kulm (37,91%): Egerszegi: 4'432, Giezendanner: 4'436
Laufenburg (39,09%): Egerszegi: 4'629, Giezendanner: 2'774
Lenzburg (40,83%): Egerszegi: 8'008, Giezendanner: 5'719 
Muri (35,35%): Egerszegi: 4'185, Giezendanner: 3'181 
Rheinfelden (32,23%): Egerszegi: 5'569, Giezendanner: 2'829
Zofingen (37.35%): Egerszegi: 8'830, Giezendanner: 6'395
Zurzach (41,37%): Egerszegi: 4'303, Giezendanner: 3'482

Mehr folgt...