Am Dienstagabend, um 17.15 Uhr, kam es gemäss der Kantonspolizei auf der Autobahn A3 auf der Höhe von Zeinigen zu einem heftigen Auffahrunfall. Ein 44-jähriger Schweizer fuhr mit seinem Hyundai in Richtung Eiken, als er bei stockendem Kolonnenverkehr aus noch unbekannten Gründen ins Heck eines vor ihm fahrenden Seats prallte. Dieser wurde gegen die Mittelleitplanke geschoben und überschlug sich dabei. 

Die Fahrer der beiden Autos wurden von der Ambulanz ins Spital gebracht. Sie dürften leicht verletzt sein. Die Kantonspolizei nahm dem Hyundai-Fahrer vorläufig den Führerausweis ab. Beide Unfallautos dürften einen Totalschaden erlitten haben.

Während der Tatbestandsaufnahme und den Bergungsarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen und Rückstau im Feierabendverkehr. Kurz vor 18.30 wurden beide Fahrstreifen wieder für den Verkehr freigegeben. 

Aktuelle Polizeibilder vom Juni 2017: