Ein unbekannter Hund hat auf zwei umzäunten Weiden in Oberhofen (Gemeinderat Mettauertal) jeweils ein Schaf gerissen. Die Weiden befanden sich einen Kilometer voneinander entfernt. Gefunden wurden die Tiere Ende Oktober. 

"Man erschrickt schon", sagt Schafhalter Roland Jufer zu Tele M1. "Es gibt es immer, dass Tiere verenden aber dass sie so verenden, nicht." Er hat seine Tiere mittlerweile nach Mönthal auf eine andere Weide gezügelt. 

Dass derselbe Hund die beiden Schafe gerissen hat, ist laut Kantonspolizei aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe der Risse naheliegend. Für Jufer ist klar: «Ein solcher Hund musst abgetan werden. Der ist eine Gefahr für alle Tiere.» (pz)

Hund reisst gleich zwei Schafe

Hund reisst gleich zwei Schafe in Oberhofen: Sehen Sie im Beitrag von Tele M1, was der oberste Hundeführer des Aargaus dazu sagt.