Herznach
Zwei Fricktaler fahren in 35 Stunden um die Schweiz

Vom 14. bis 17. August 2014 nahm Michel Deiss aus Herznach im Vierer-Team «Zbinden-Büchslen», bestehend aus den zwei Fricktalern Michel Deiss und Mathias Rüede, sowie zwei Fahrern aus der Region Bern, am härtesten Radrennen der Schweiz teil.

Drucken
Das Team «Zbinden-Büchslen» mit Betreuern.

Das Team «Zbinden-Büchslen» mit Betreuern.

zvg

Die «Tortour» führte über 1000 km und 14 500 Höhenmeter einmal um die Schweiz mit Start und Ziel in Schaffhausen. Beim Rennen wird praktisch ohne Halt während Tag und Nacht gefahren. In diesem Jahr waren die Wetterbedingungen eine zusätzliche Herausforderung, um das Ziel in der Zeitlimite von 48 Stunden zu erreichen.

Start in der Nacht um 3.17 Uhr

Nach einem kurzen, aber sehr steilen Prolog am Donnerstag erfolgte der Start in der Nacht auf Freitag um 3.17 Uhr. Das Team bewältigte die Tortour in 35 Stunden und 44 Minuten, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 28 km/h entspricht und den ausgezeichneten 30. Schlussrang ergab. (az)

Aktuelle Nachrichten