Frick

Zum Nationalfeiertag geht die Ampelzeit in Frick zu Ende

Am Dienstag waren noch Fertigstellungsarbeiten im Gang.

Am Dienstag waren noch Fertigstellungsarbeiten im Gang.

Die Arbeiten an der Fahrbahn des neuen Kreisels Bahnhofstrasse in Frick sind rund einen Monat früher fertig als geplant. Am Mittwochabend werden die Verkehrseinschränkungen aufgehoben.

Rechtzeitig zum Bundesfeiertag verschwindet die Lichtsignalanlage beim Kreisel Bahnhofsstrasse. «Das Rotlicht kann am Mittwochnachmittag entfernt werden, da die Arbeiten an der Fahrbahn dann abgeschlossen werden», erklärte der Fricker Bauverwalter Harri Widmer bei einem Augenschein am Dienstag.

«Ab Mittwochabend herrscht also wieder freie Fahrt.» Der Abschluss der Arbeiten erfolgt damit rund einen Monat früher als im Bauprogramm vorgesehen. Dies wurde nicht zuletzt deshalb erreicht, da die Bauarbeiter auch «an den vergangenen drei, vier Samstagen» im Einsatz standen.

Enge Radien, viel Verkehr

Wie Christoph Hirschnick, Polier der Knecht Bau AG ausführte, sind die Arbeiten aber immer auch wetterabhängig. «Aufgrund der starken Regenfälle haben wir am Montag wiederum fast einen Tag verloren», erklärte er mit Blick auf die zahlreichen Arbeiter, die gestern Nachmittag mit Fertigstellungsarbeiten beschäftigt waren.

«Die Fugen der Betonplatten der Kreiselfahrbahn müssen noch geschnitten und gegossen werden», so Hirschnick. Diese Betonplatten werden in Kreiseln mit engen Radien und hohem Verkehrsaufkommen verwendet. «Sie halten die hohe Belastung besser aus», so Harri Widmer.

Letzte Arbeiten neben der Strasse

Zudem wurden am Dienstag die Vormarkierungen für den Kreisel und den Mehrzweckstreifen vom Kanton auf der Fahrbahn angebracht. «Die definitiven Markierungen werden dann nächste Woche aufgezeichnet», so Widmer weiter.

Auch die Signalisation des Kreisels muss noch angebracht werden. Am Mittwoch werden zudem noch die Kandelaber installiert, im Laufe des Nachmittags wird dann die Sperrung aufgehoben und die Lichtsignalanlage entfernt.

Ab dem kommenden Montag werden dann noch weitere Nebenarbeiten vorgenommen. So wird beispielsweise noch das sogenannte «Montipärkli» erneuert und auch der Vorplatz bei der Buchhandlung Letra muss noch fertiggestellt werden.

Schmuck folgt im September

Wenn sämtliche Bauarbeiten abgeschlossen sind, fehlt noch das Pünktchen auf dem i, nämlich der Kreiselschmuck. «Alle Arbeiten zum Errichten des Kreiselschmuckes sind bereits vergeben», so Bauverwalter Harri Widmer.

Aufgrund der Ferienzeit seien aber bis jetzt noch keine definitiven Termine vereinbart worden. «Dies wird in den kommenden Wochen nachgeholt, sodass der Kreiselschmuck wohl im September installiert werden kann», führte Widmer weiter aus.

«Diese Arbeiten können aber ohne Sperrung der Strasse ausgeführt werden, es wird vom inneren Ring des Kreisels aus gearbeitet.»

Acht farbige Plexiglasscheiben werden angebracht und mit dem Namen einer Nachbargemeinde versehen. Die beschrifteten Scheiben werden dann von der Innenseite her mit einem energiesparenden LED-Lichtband beleuchtet.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1