Zeihen

Zeihens Strassen können saniert, das Forstfahrzeug beschafft werden

Verabschiedet wurden Gemeindeammann Ueli Schenk, Schulpflegepräsident Roland Schürmann und Finanzkommissionsmitglied Peter Deiss.

Verabschiedet wurden Gemeindeammann Ueli Schenk, Schulpflegepräsident Roland Schürmann und Finanzkommissionsmitglied Peter Deiss.

Der Zeiher Gemeindeammann Ueli Schenk brachte seine letzte Gemeindeversammlung sehr speditiv über die Bühne. Bereits um 21.15 Uhr konnten sich die 93 anwesenden Stimmbürger unter den Klängen der Musikgesellschaft dem Apéro zuwenden.

Trotz einer kurzen Traktandenliste ging es in Zeihen dennoch um kostspielige Vorhaben mit Investitionen von über einer Million Franken. Zum einen hatte die Ortsbürgergemeindeversammlung über die Anschaffung eines Forstschleppers für 450 000 Franken zu befinden. Zum andern lag der Einwohnergemeindeversammlung ein Kreditbegehren über 580 000 Franken vor für die periodische Wiederinstandstellung von sechs Hofzufahrten von insgesamt 4,3 Kilometern Länge und der Spülung von gut 30 Kilometern Drainageleitungen. Diese Massnahmen sind im Rahmen einer zweiten PWI-Etappe geplant und werden von Bund und Kanton mitfinanziert. Die Gemeinde hat letztlich Nettokosten von rund 385 000 Franken zu tragen.

Beide Vorlagen wurden von den Anwesenden kommentarlos durchgewunken. Ebenfalls zu keinen Diskussionen Anlass gaben die fünf vorgelegten Kreditabrechnungen. Die Budgets 2014 wurden von Vizeammann Thomas Dinkel kompetent erläutert. Obwohl das Budget der Einwohnergemeinde bei einem unveränderten Steuerfuss von 117 Prozent mit einem Aufwandüberschuss von 183 000 Franken rechnet, darf angesichts eines erneut rückläufigen Finanzausgleichsbeitrages von einem zufriedenstellenden Ergebnis gesprochen werden.

Das Budget der Ortsbürgergemeinde geht ebenfalls von einem kleinen Defizit aus. Erfreulich ist allerdings, dass die Kostenstelle Forstwirtschaft mit der Betriebsrechnung des regionalen Forstbetriebes in der Gewinnzone liegt. Der Forstbetrieb kalkuliert mit einem satten Überschuss von 150 000 Franken, der im Verhältnis der Waldflächen auf die acht angeschlossenen Gemeinden verteilt wird. Zeihen darf mit einer Gewinnbeteiligung von 26’800 Franken rechnen.

Zum Schluss des geschäftlichen Teils wurden Gemeindeammann Ueli Schenk, Schulpflegepräsident Roland Schürmann und Finanzkommissionsmitglied Peter Deiss verabschiedet. Sie legen ihre langjährig betreuten Ämter Ende Jahr mit dem Ablauf der Amtsperiode nieder.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1