Zeihen
Überraschung in Zeihen: Michel Dietiker ist abgewählt

Der bisherige Vizeammann verpasst den Einzug in den Gemeinderat. Mit 166 Stimmen holte er die wenigsten Stimmen und blieb ­auch als einziger Kandidat hinter dem absoluten Mehr von 186 Stimmen zurück. Am 28. November findet ein zweiter Wahlgang statt.

Dennis Kalt
Drucken
Teilen
Das ist der neue Gemeinderat von Zeihen.

Das ist der neue Gemeinderat von Zeihen.

Zvg / Aargauer Zeitung

Der bisherige Vizeammann von Zeihen, Michel Dietiker, wurde aus dem Gemeinderat abgewählt. Von den sechs Kandidierenden holte er mit 166 Stimmen die wenigsten Stimmen und blieb ­damit auch als einziger Kandidat hinter dem absoluten Mehr von 186 Stimmen zurück.

Michel Dietiker verpasste die Wahl.

Michel Dietiker verpasste die Wahl.

Zvg / Aargauer Zeitung

Den Einzug in den Gemeinderat schafften neben Jeannine Menet (313)und Fabian Hossli Heinzer (257), die beide neu kandidierten, auch die ­bisherigen Nathalie Deiss (329), Daniel Banholzer (324) und Christian Probst (316). 151 gültige Stimmen fielen auf Vereinzelte. Einzig Pascal Freiermuth kandidierte nicht mehr von den Bisherigen für eine weitere Legislatur. Die Wahlbeteiligung lag bei 54 Prozent.

Zweiter Wahlgang am 28. November

Als Gemeindeammann für weitere vier Jahre im Amt bestätigt haben die Stimmberechtigten Christian Probst mit 282 Stimmen. Damit übertraf er das absolute Mehr von 193 Stimmen klar. Die Wahl zum Vizeammann hat niemand geschafft. Hier lag das absolute Mehr im ersten Wahlgang bei 183 Stimmen. Die meisten Stimmen bei der Wahl zum Vizeammann fielen auf Dietiker mit 128, gefolgt von Banholzer (86), Deiss (51) und Menet (48). Es wird am 28. November zu einem zweiten Wahlgang kommen.

Aktuelle Nachrichten