Rheinfelden
Wohnüberbauung Lindenallee ist ab Februar 2015 bezugsbereit

In der Nähe der Reha entsteht die Überbauung Lindenallee in Rheinfelden. Die ersten Wohnungen dürften im Februar 2015 fertiggestellt sein.

Walter Christen
Merken
Drucken
Teilen
Das erste Haus der Überbauung Lindenallee in Rheinfelden steht. chr

Das erste Haus der Überbauung Lindenallee in Rheinfelden steht. chr

Mit dem Bezug des ersten Hauses der Wohnüberbauung Lindenallee in Rheinfelden ist voraussichtlich im Februar 2015 zu rechnen, wie die Aargauer Zeitung von Bruno Kuster, zuständig für den Verkauf, in Erfahrung bringen konnte. Die weiteren drei Liegenschaften dürften dann bis im Juli/August 2015 ebenfalls fertiggestellt sein.

Bauleiter Kristian Gross vom zuständigen Architekturbüro Bäumlin und John AG, Frick, hielt auf Anfrage fest, dass bei Haus D der Rohbau abgeschlossen sei, die Häuser A bis C demnächst auch so weit seien.

Direkt unterhalb der Lindenallee bei der Reha Rheinfelden befindet sich die neue Überbauung mit 80 Wohnungen, von denen lediglich noch 6 frei sind, wie Bruno Kuster erwähnte.

Erfahrung und Service kombiniert

An der Lindenallee Immobilien AG sind die Reha Rheinfelden und die JKB Immobilien AG je zur Hälfte beteiligt. Die Absicht bestand darin, Synergien zu nutzen, in dem Wissen und Erfahrung im Immobilienbereich mit Serviceleistungen der Reha kombiniert werden können.

Die alten Bäume bleiben stehen

Die Häuser fügen sich durch ihre Position quer zum Hang harmonisch in die durch die Lindenallee geprägte Situation ein. Die etwa 80 Jahre alten Bäume mit der Promenade der Hangkante entlang bilden nämlich das prägende Element der neuen Überbauung und geben ihr auch den Namen. Der Bereich bleibt als Park in seiner heutigen Form erhalten.