Im Rahmen der Neuorganisation des Gemeindewerks hat Wittnau auf diesen Herbst eine Vollzeitstelle geschaffen. Am 1. Oktober hat Urs Schmid seine Arbeit als Leiter Bauamt aufgenommen. «Zurzeit findet die Einarbeitung durch die bisherigen Teilzeitmitarbeitenden statt», schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung.

Schmids Aufgabenbereich umfasst die Abfallentsorgung, den Unterhalt der Strassen, Gehwegen, Drainagen und Bäche, Wasserversorgung, Grüngutdeponie zusammen mit Joe Bründler, Abwasserbeseitigung sowie Robidog. Hinzu kommen Stellvertretungen des Totengräbers, Wasenmeisters, bei der Brunnenpflege und dem Winterdienst Trottoir. Der Leiter Bauamt und der Hauswart werden sich zukünftig gegenseitig stellvertreten.

Für den Winterdienst der Gemeindestrassen ist Philipp Schmid und als Stellvertreter David Schmid verantwortlich. Als Totengräber amtet Markus Schär.

Verabschiedung an der Gmeind

An der Gemeindeversammlung vor rund einem Jahr hatten die Stimmberechtigten der Neuorganisation des Gemeindewerks zugestimmt. Sie genehmigten dazu einen Verpflichtungskredit in der Höhe von 80 000 Franken.

Der Gemeinderat dankt in der Mitteilung den bisherigen Teilzeitmitarbeitenden im Bereich Gemeindewerk. Die offizielle Verabschiedung erfolgt an der kommenden Gemeindeversammlung vom 24. November. (AZ)