Frick

Weil die Kundschaft ausblieb: Die Markthalle muss schon wieder schliessen

Im Juni eröffnete Dominik Fuchs die Markthalle in Frick, nun musste er sie schon wieder schliessen.

Im Juni eröffnete Dominik Fuchs die Markthalle in Frick, nun musste er sie schon wieder schliessen.

Das Konzept, Kunsthandwerkern in Frick eine Plattform zu bieten, ist gescheitert.

Im Juni 2019 öffnete beim Dino-Kreisel in Frick die Markthalle ihre Türen. Initiator war Dominik Fuchs, Geschäftsführer der Decorex GmbH, die im oberen Stock der Halle ihre Produktion hat. Das Konzept sah vor, dass kreative Kunst- und Hobbyhandwerker in der Markthalle einen Stand mieten und ihre Produkte ausstellen. Den Verkauf übernahmen die Decorex-Mitarbeiter, die ohnehin vor Ort waren.

Viele Interessenten nach Facebook-Aufruf

Das Konzept stiess auf reges Interesse. Nach einem Facebook-Aufruf von Dominik Fuchs meldeten sich im letzten Frühjahr innerhalb von knapp einem Monat gegen 40 Interessenten, die einen Stand mieten und dort ihre Produkte feilbieten wollten. Und so standen in der Markthalle Artikel aus Wolle, Schwemmholz oder Altglas ebenso im Angebot wie gedrechselte Accessoires, und verschiedene Leckereien.

Mittlerweile ist die anfängliche Euphorie allerdings mehr als verflogen: Nach sechs Monaten fiel der Entscheid, die Markthalle wieder zu schliessen, wie Dominik Fuchs auf Anfrage bestätigte. «Es ist nicht so gelaufen wie gewünscht. Es kamen zu wenig Kunden», erklärt er das Aus. Die meisten Aussteller hätten die Stände letztlich nicht rentabel betreiben können, so Fuchs. «Wir setzten unsere Hoffnungen ins Adventsgeschäft und haben dafür auch noch einmal kräftig die Werbetrommel gerührt.»

Doch letztlich blieben die Kundenzahlen und die Erträge auch vor Weihnachten hinter den Hoffnungen und Erwartungen zurück. «Zahlreiche Aussteller wollten deshalb auf Ende Jahr aussteigen und so haben wir uns entschieden, die Markthalle zu schliessen.»

Klar sei er enttäuscht, dass die Idee nicht funktioniert habe, so Fuchs. «Vor allem aber ist es schade für die Aussteller.» Es habe sich herausgestellt, dass das Konzept nur mit Laufkundschaft funktionieren könne und diese sei aufgrund der Lage ausgeblieben. Bei aller Enttäuschung sieht Fuchs die Markthalle auch im Nachhinein nicht als Fehler: «Einen Versuch war es sicher wert.»

Gewerbefläche ist nun zur Miete ausgeschrieben

Mittlerweile sind alle Stände geräumt und auch die Facebook-Seite ist bereits gelöscht – dafür sind die Gewerberäume nun wieder ausgeschrieben. «Wir haben vor der Markthallen-Idee bereits einmal einen Nachmieter gesucht, nun tun wir dies erneut», so Fuchs. Er plant, die Produktion der Decorex GmbH in eine zweite Halle zu zügeln, wo sich aktuell nur das Lager befindet. Die Halle umfasst eine Nutzfläche von 270 Quadratmetern auf zwei Etagen. Sie ist für eine Bruttomiete von knapp 2000 Franken ausgeschrieben und wäre ab sofort verfügbar.

Verwandtes Thema:

Autor

Marc Fischer

Marc Fischer

Meistgesehen

Artboard 1