Rheinfelden
Wegen Sekundenschlaf? Lastwagenchauffeur knallt auf A3 in Notrufsäule

Ein LKW-Fahrer kam auf der Autobahn A3 bei Rheinfelden von der Fahrbahn ab und kollidierte im Grünstreifen mit einer Notrufsäule. Der Sachschaden beträgt rund 20 000 Franken. Als Unfallursache steht ein Sekundenschlaf im Vordergrund.

Merken
Drucken
Teilen
Lastwagenunfall auf der A3 bei Rheinfelden
3 Bilder
Der Chauffeur prallte neben der Fahrbahn in eine Notrufsäule.
Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn A3 bei Rheinfelden.

Lastwagenunfall auf der A3 bei Rheinfelden

Kapo AG

Der Chauffeur befand sich auf der A3 von Augst Richtung Rheinfelden. Laut einer Medienmitteilung der Kantonspolizei kam er plötzlich rechts von der Fahrbahn ab, geriet in den Grünstreifen und prallte dort gegen eine Notrufsäule.

Gegenüber der Kantonspolizei gab der 26-jährige Schweizer an, infolge eines Sekundenschlafes die Herrschaft über seinen Lastwagen verloren zu haben. Er wird nun an die zuständige Staatsanwaltschaft verzeigt.

Den Führerausweis nahm ihm die Polizei zu Handen der Entzugsbehörde ab. Der Unfallfahrer blieb beim Unfall unverletzt. Der Sachschaden an Fahrzeug und Autobahneinrichtung beträgt zirka 20'000 Franken.