Möhlin
Wegen niedergebranntem Kindergarten gibt es eine Woche länger Ferien

Die Kindergärtler aus Möhlin gehen nach verlängerten Ferien ab dem 19. August ins Schulhaus Obermatt. Dies ist nötig, weil der Möhliner Kindergarten Aengerli Mitte Juli vollständig niederbrannte.

Marc Fischer
Merken
Drucken
Teilen
So sah der Kindergarten Aengerli nach dem Brand aus. archiv

So sah der Kindergarten Aengerli nach dem Brand aus. archiv

Mitten in den Sommerferien, am Montag, 22. Juli, brannte der Möhliner Kindergarten Aengerli vollständig nieder. Die rund 70 angerückten Feuerwehrleute konnten zwar verhindern, dass die Flammen auf das Nachbargebäude übergriffen, der Holzbau des Kindergartens, stand bei ihrer Ankunft aber bereits in Vollbrand. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Räume im Schulhaus Obermatt

Für die Gemeinde galt es nun, innert kürzester Zeit eine neue Unterbringung der rund 40 Kindergärtler zu organisieren. «»Zuerst wird versucht, zwei Räume in der Schulanlage Obermatt freizubekommen», sagte Gemeindeammann Fredy Böni bereits am Tag nach dem Brand gegenüber der Aargauer Zeitung.

Das Schulhaus Obermatt befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Kindergartens Aengerli – und die freien Räume sind nun gefunden. Die Gemeinde Möhlin hat die Eltern der betroffenen Kinder bereits mit einem Brief orientiert.

«Der Kindergarten Aengerli 1+2 befindet sich ab Mitte August im Schulhaus Obermatt», heisst es im Schreiben, das auch auf der Website der Gemeinde aufgeschaltet ist.

Brand in Kindergarten in Möhlin
5 Bilder
Der Kindergarten ist vollständig ausgebrannt.
Der Kindergarten ist vollständig ausgebrannt.
Der Kindergarten ist vollständig ausgebrannt.
Im Einsatz waren rund 70 Feuerwehrleute.

Brand in Kindergarten in Möhlin

Polizeifoto

Angebot für «Notsituationen»

Mit Mitte August ist in diesem Falle der 19. August gemeint. Die betroffenen Kindergärtler erhalten also eine Woche länger Ferien als die übrigen Schulkinder in Möhlin.

«Diese zusätzliche Woche wird von den Kindergartenlehrpersonen und der Abteilung Bau und Umwelt für die Einrichtung benötigt», so Schulpflege und Gemeinderat im Brief an die Eltern. «Es ist uns ein Anliegen, den Kindern einen angenehmen Schulstart zu ermöglichen.»

Mit dem späteren Kindergartenstart wird von den Eltern eine gewisse Flexibilität verlangt. Dessen ist sich die Gemeinde bewusst – und macht den Eltern ein Angebot.

Sollten sie aufgrund von beruflicher Tätigkeit wegen der zusätzlichen Ferienwoche in eine Notsituation betreffend der Betreuung der Kinder während der Kindergartenzeit kommen, können sie sich bis zum Montag, 12. August bei der Schulverwaltung Möhlin melden.