Rheinfelden Ost

Vor Abstimmung zu Verpflichtungskredit: Die Grünen stellen Fragen zum Entwicklungsgebiet

Die Gemeinden Möhlin und Rheinfelden möchten 2020 eine Testplanung für das rund 12,5 Hektaren grosse Areal nördlich des Möhliner Bahnhofs starten. Das Areal wird im Raumentwicklungskonzept Rheinfelden als eines der Schlüsselgebiete bezeichnet.

Die Gemeinden Möhlin und Rheinfelden möchten 2020 eine Testplanung für das rund 12,5 Hektaren grosse Areal nördlich des Möhliner Bahnhofs starten. Das Areal wird im Raumentwicklungskonzept Rheinfelden als eines der Schlüsselgebiete bezeichnet.

Vor der «Gmeind» in Möhlin und Rheinfelden äussern die Ortsparteien Bedenken zum geplanten Wohnraum im Entwicklungsgebiet Rheinfelden Ost beim Bahnhof Möhlin. Sie wollen, dass Stimmberechtigten auch über eine dritte Variante abstimmen können.

Am 3.September entscheiden die Stimmberechtigten in Möhlin und Rheinfelden über einen Verpflichtungskredit für die Testplanung des Entwicklungsgebiets Rheinfelden Ost beim Bahnhof Möhlin. Die Grünen Ortsparteien von Möhlin und Rheinfelden nehmen nun in einer gemeinsamen Mitteilung Stellung dazu. Der Plan, eine Kantonsschule anzusiedeln, stosse «auf Zustimmung», heisst es darin.

Aber: Es gibt auch Kritik. Derzeit werde bei der Testplanung von zwei Varianten ausgegangen – einer mit Wohnüberbauung und Mittelschule sowie einer mit Wohnüberbauung ohne Mittelschule. Hier äussern sich die Grünen skeptisch, «insbesondere, wenn bei einem Wegfall der Kantonsschule mit einem Wachstum von bis zu 2000 neuen Einwohnerinnen und Einwohnern zu rechnen ist.» Ihr Ziel sei es deshalb, dass die Stimmberechtigten auch über eine dritte Variante – eine Mittelschule ohne Wohnüberbauung – abstimmen können, heisst es in der Mitteilung.

Die Frage nach den Wünschen der Bevölkerung

Auch weitere Fragen äussern die Ortsparteien. So etwa: «Wie wird gewährleistet, dass die Wünsche der Bevölkerung, die in den Partizipationsworkshops geäussert wurden, in der Testplanung Eingang finden – etwa der Wunsch, dass die beiden Landwirtschaftsbetriebe eine Zukunft haben sollen? Ist die Zielgrösse 2000 Einwohner eine Vorgabe für die Testplanung oder ein Maximalwert oder werden auch Szenarien für weniger neue Einwohnerinnen und Einwohner geprüft?»

Und: «Gibt es Zielgrössen bezüglich Gewerbe und Industrie, auf welche die Testplanung ausgerichtet werden soll?» Zur Klärung dieser Fragen hätten die Parteien Anfang Monat den beiden Gemeindeschreibern eine entsprechende Anfrage zugestellt. Die Grünen Möhlin und Rheinfelden seien offen für die Diskussion einer Überbauung des Gebiets um den Bahnhof Möhlin, heisst es weiter. «Wie sie sich zum beantragten Kredit für die Testplanung stellen werden, hängt wesentlich von den Antworten ab.» (az)

Meistgesehen

Artboard 1