Gemeindeporträt
Von Arbeit bis Weiher – Das ist Möhlin in Zahlen

Möhlin ist mit 10 884 Einwohnern der zweitgrösste Ort im Fricktal. Das Dorf hat viele Besonderheiten, eine davon sind seine drei Kirchen.

Thomas Wehrli
Drucken
Teilen
Luftaufnahme von Möhlin mit Blick Richtung Zeiningen und Zuzgen. Gerry Thönen

Luftaufnahme von Möhlin mit Blick Richtung Zeiningen und Zuzgen. Gerry Thönen

Gerry Thoenen;Gerry Thönen;

Gott muss Möhlin lieben. Denn die Möhliner haben ihm nicht ein Gotteshaus gebaut, auch nicht deren zwei, im 11 000-Seelen-Dorf laden drei Kirchen und zwei Kapellen zum Innehalten, zur Zwiesprache mit Gott ein. Ob die Möhliner nun in Anbetracht dieser Massierung sakraler Gebäude gläubiger wären als andere, ist nicht überliefert und zumindest leise Zweifel beschleichen einen, wenn man hört und liest, wie sich die Einwohner bei politischen Diskussionen gegenseitig die Kappe waschen. Aber wie heisst es doch auch: Was sich liebt, das neckt sich.

Die Liebe zu den drei Landeskirchen allerdings ist in Möhlin, wie überall, in den letzten Jahren etwas verblasst. Von den 10 884 Einwohnern gehören knapp 60 Prozent einer Landeskirche an, die meisten der römisch-katholischen (3382), gefolgt von der reformierten (2190) und der christkatholischen (861).

Wer nun auf der Suche nach einem Partner ist, den er in einer der Kirchen vor den Traualtar führen könnte, ist, rein statistisch gesehen, als Frau in leichtem Vorteil: In Möhlin leben mehr Männer als Frauen, wobei nun ein Jubelschrei weiblicher Provenienz doch verfrüht wäre, denn es sind lediglich 26 Männer mehr. Immerhin sehen sich die Suchenden einem theoretischen Pool von 4557 Personen gegenüber, sind doch so viele Ledige registriert.

24 Storchenpaare leben und brüten in und um die Storchenstation.
5 Bilder
21 Bohrlöcher sind in Möhlin aktiv. Das gewonnene Salz wird in den beiden Saldomen eingelagert, der «Saldome 2» bietet Raum für 100 000 Tonnen Auftausalz.
3 Kirchen stehen im Dorf (im Bild die christkatholische Kirche). Möhlin nennt sich denn auch das «Dorf der drei Kirchen».
5 Medaillen holte sich OL-Läufer Matthias Kyburz 2016 bei den Europa- und Weltmeisterschaften.
1879 Hektar umfasst der Gemeindebann von Möhlin. 469 Hektar davon sind Wald. Insgesamt leben 10 884 Einwohner im Dorf, davon sind 8152 Schweizer.

24 Storchenpaare leben und brüten in und um die Storchenstation.

zvg

Ein Viertel der Dorffläche

Man kann auch sagen: Man sieht den Wald noch, weil es nicht ganz so viele Bäume, Pardon: suchende Singles, sind. Das kann man, bezogen auf die Bäume, nicht überall in Möhlin behaupten: Die Gemeinde verfügt über 469 Hektar Wald, das entspricht einem Viertel der Dorffläche. 818 Bäume, vermeldet die Gemeindekanzlei, stehen dabei auf öffentlichem Grund. Begutachten kann sie, wer durch das Dorf fährt, sei es nun auf den 65,9 Kilometer geteerten oder den 121,5 Kilometer ungeteerten Wegen, wobei er sich auf Letzteren gut und gerne verirren kann und vielleicht eine der 36 Brücken überquert, vielleicht an einem der 30 Weiher und 8 Naturschutzgebiete vorbeikommt oder eines der 24 Storchenpaare sichtet.

Falls Ihnen nun gerade kein Licht aufgegangen ist, dann bieten 1309 Strassenlaternen im Dorf eine Chance auf Erleuchtung. Die Laternen helfen auch mit, dass man nicht ganz im Dunkeln tappt, wenn man sich auf den Strassen bewegt, sei es nun als Fussgänger, Velofahrer oder in einem der 6200 Autos, die es im Dorf gibt. Freie Fahrt hat man zwar nicht immer, schliesslich wird viel gebaut, aber zumindest an einer stationären Lichtsignalanlage muss man nicht halten – die gibt es im Dorf nicht.

Dafür gib es jede Menge Restaurants, 13 an der Zahl, Coiffeursalons (12), Ärzte (8), Kioske (3) und Pizzakuriere (2). Wer nun kein Handy hat und sich trotzdem eine Pizza bestellen will, weil es viel schöner ist, wenn der belegte Fladen geliefert wird, kann dies von der einen Telefonzelle bei der Post aus tun, die der landesweit grassierenden Telefonzellen-Vernichtungs-Aktion bislang getrotzt hat. Wobei, dies als kleiner Tipp: Wer sich die Pizza in die Telefonkabine liefern lässt, sollte sich das gut überlegen. Er könnte durchaus auch als verrückt erklärt werden.

Verrückt viel Salz kann Möhlin sein Eigen nennen. Es wird von der Rheinsaline seit Jahren abgebaut. Aktuell sind 21 Bohrlöcher aktiv. Die Rheinsaline ist damit auch einer der Arbeitgeber im Dorf. Insgesamt bietet Möhlin rund 3900 Arbeitsplätze, 356 Personen sind als selbstständig erwerbend gemeldet, darunter 41 Landwirte.

Wohnen kann man in Möhlin gut und schön. Wen es hoch hinaus zieht, der sollte sich in der «Breiti» nach Wohnraum umsehen, denn hier steht das mit 25,2 Metern höchste Gebäude im Dorf.

Was macht man da oben, wenn man nicht gerade schläft? Man geht hinunter, mit dem Hund spazieren (605 sind registriert), das Leben geniessen oder sich in einem der 102 Vereine betätigen. In 32 davon ist Sport Trumpf, in sechs Musik und Gesang. In diesem Sinne: Halleluja. Gesprochen oder gesungen.

Aktuelle Nachrichten