Hornussen

Volle Starterfelder am Benefiz-Motocross in Hornussen

Wie im vergangenen Jahr stehen am Benefiz-Motocross in Hornussen auch in diesem Jahr wieder heisse Duelle bevor. chr/Archiv

Wie im vergangenen Jahr stehen am Benefiz-Motocross in Hornussen auch in diesem Jahr wieder heisse Duelle bevor. chr/Archiv

Am kommenden Samstag, 10. August findet das 19. Benefiz-Motocross statt. Bereits seit einem Monat sind alle Startplätze vergeben, rund 290 Fahrer werden am Benefizrennen teilnehmen.

Das vor neunzehn Jahren noch in einem sehr bescheiden Rahmen auf den Strihenhöfen in Densbüren von ein paar angefressenen Motocross-Fahrern ins Leben gerufene Benefiz-Motocross Fricktal ist zwischenzeitlich zu einer festen Grösse im Fricktaler Veranstaltungskalender geworden.

Die Initianten des Benefiz-Motocross Fricktal spendeten bisher insgesamt über 100 000 Franken an soziale Projekte oder Institutionen in der Region Fricktal.

Pausenplatz und Ruhebänke

Am nächsten Samstag steht nun bereits die neunzehnte Ausgabe dieser Wohltätigkeits-Motorsportveranstaltung in Hornussen auf dem Programm. Der Reingewinn soll dieses Jahr zur Pausenplatz-Umgestaltung für die Schule Hornussen und für Ruhebänke auf dem Zeiher Homberg, mit Fernblick auf das Motocross-Gelände verwendet werden.

Die Vorbereitungsarbeiten des fünfköpfigen Organisationskomitees und der rund 80 freiwilligen Helfern für das Motocross laufen bereits auf Hochtouren, damit am Samstag auf dem Gelände des Bauern Ruedi Ackle und der Erbengemeinschaft Hans Spycher in Hornussen wiederum ein musterhaft organisiertes Motorspektakel auf der rund 1,6 Kilometer langen Piste geboten wird.

290 Fahrer gehen an den Start

Seit einem Monat sind alle Startplätze vergeben: Über 290 Fahrer aus dem In- und Ausland werden sich in sieben Stärkeklassen messen.

Besonderes Highlight wird neben den beiden Oldtimer-Klassen auch die Kategorie «Cross Country» sein, weil dort nach einem «Le Mans Start» (die Piloten rennen zu ihren abgestellten Maschinen) zu einer Ausdauerprüfung von 90 Minuten Länge gestartet wird.

Bei kostenlosem Eintritt sind Zuschauer herzlich willkommen und für das leibliche Wohl wird eine Festwirtschaft bereitstehen. Auch an die ganz kleinen Zuschauer wurde gedacht:

Auf dem Kinder Motocross-Parcours können sich 6- bis 14-jährige Kids, unter fachkundiger Anleitung des neunfachen Motocross-Schweizermeisters Fritz Graf, einmal als Motocross-Stars versuchen.

Der 10. August gibt Gelegenheit, Motorsportspektakel mit einem sozialen Akt für die Mitmenschen zu kombinieren. (AZ)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1