Dieses Jahr hiess es in Rheinfelden erstmals: Sommerzeit ist Buvetten-Zeit. Vom 1. Juli bis zum 30. September bewirtete Katja Zeindler mit ihrem Team in der «Rhybar» im Stadtpark West ihre Gäste. Eine «wunderbare Idee» sei die Buvette, sagt Stadtammann Franco Mazzi im Facebook-Video zur Eröffnung und freut sich, dass nun auch Rheinfelden dieses Gastronomie-Angebot habe, «das in grösseren Städten in Pärken ja schon üblich ist».

Bis zur Realisierung der Buvetten-Idee hatte Katja Zeindler jedoch viel Geduld benötigt. Ursprünglich wollte sie nämlich ihr Gastro-Angebot bereits im Frühsommer 2016 lancieren. Ihr Wunsch-Standort damals: der Stadtpark Ost.

Weg durch die Instanzen

Die Einwohnergemeinde unterstützte das Vorhaben und reichte als Grundeigentümerin das Baugesuch ein. Doch nachdem der Stadtrat es bewilligt hatte, musste der Imbisswagen den Weg durch die Instanzen antreten. Das Rheinfelder Park-Hotel reichte wegen des Standorts zunächst Beschwerde beim kantonalen Baudepartement ein und zog dessen abschlägigen Bescheid schliesslich ans Verwaltungsgericht weiter.

Damit war der Buvetten-Sommer 2016 vorbei, ohne dass er je begonnen hatte. Und auch im Frühling 2017 war das Verfahren für den Standort im Stadtpark Ost noch hängig. Als Alternative kam nun der Stadtpark West ins Spiel. Dort bewilligte die Stadt schliesslich einen dreimonatigen Buvetten-Betrieb.

Baugesuch für Stadtpark West

«Es war eine Versuchphase», sagt Stadtschreiber Roger Erdin. Während dieser Zeit konnten die Besucher direkt am Rhein ein Gläschen Wein, einen Aperol Spritz oder ein kühles Bier geniessen und mit einem Burger, einem kalten Plättli oder einem Birchermüesli den Hunger stillen. «Es hat sich gezeigt, dass das Angebot ein Bedürfnis abdeckt», so Erdin. Und Katja Zeindler bedankte sich unmittelbar nach Saisonschluss auf Facebook bei ihrem Team und der «treuen Stammkundschaft» für die Buvetten-Saison 2017. Und wagte bereits einen Blick voraus: «Wir sehen uns 2018».

Und tatsächlich: Ab heute liegt auf dem Stadtbauamt Rheinfelden das Baugesuch der Einwohnergemeinde für die mobile Buvette mit Aussensitzplätzen im Stadtpark West auf. «Es handelt sich um den gleichen Standort und die gleiche Betreiberin wie 2017», so Roger Erdin. Wird das Gesuch bewilligt, ist der Buvetten-Betrieb unbefristet – also weder auf eine Saison noch auf ein Jahr begrenzt – möglich.

Sogar bald zwei Buvetten?

Während beim Gesuch für den Stadtpark West eben erst die Auflagefrist beginnt, hat das Verwaltungsgericht mittlerweile auch über die Beschwerde gegen die Buvetten-Baubewilligung im Stadtpark-Ost befunden – und sie abgewiesen. «Das Urteil ist rechtskräftig», sagt Roger Erdin. Heisst: Im Stadtpark Ost könnte nun ein Buvetten-Betrieb starten.

Wird auch das Baugesuch im Stadtpark West bewilligt, könnten die Parkbesucher in Rheinfelden gar bald in den Genuss von zwei Buvetten kommen. Ob dieses Szenario Realität wird, wird sich weisen. Katja Zeindler befindet sich derzeit im Ausland und teilte auf Anfrage mit, sie werde sich nach ihrer Auszeit im Januar mit den konkreten Plänen für das Jahr 2018 auseinandersetzen.