Laufenburg

Vandalen zerstören viele der fasnächtlichen Dekofische

Einer der abgebrochenen Fische am Brückengeländer. FK

Einer der abgebrochenen Fische am Brückengeländer. FK

Auf der alten Rheinbrücke wurden viele der fasnächtlichen Dekofische von Vandalen zerstört. Die Fische waren zuvor von Kindern bunt bemalt und am Samstag am Brückengeländer angebracht worden.

Laufenburg steht in den kommenden Wochen ganz im Zeichen der Narren. Am Wochenende steht unter anderem das grosse Hochrhein-Narrentreffen auf dem Programm. Zu den Vorbereitungen gehört auch das fasnächtliche Outfit der beiden Städte. Am vergangenen Samstag wurden so auch am Geländer der alten Rheinbrücke bunte Deko-Fische angebracht.

Von Kindern hergestellt

Diese Fische sind zuvor von vielen Kindern mit grossem Aufwand liebevoll und in stundenlanger Geduld bemalt wurden. Es war eine Freude diese kleinen Kunstwerke zu betrachten, so der Felix Klingele, OK-Präsident der Laufenburger Städtlifasnacht. «Und jetzt? Was für einen traurigen Anblick», ist Klingele empört. Ein grosser Teil der Fische sind in der Nacht auf Sonntag abgebrochen oder sogar ganz abgerissen worden.

«Ich frage mich, was sind das für Menschen, die gedankenlos, grundlos und ohne Wertschätzung einer Sache gegenüber, einfach zerstören und daran noch Spass haben können», zeigt sich Klingele tief betroffen. Gleichwohl betont er: ««Aber lassen wir uns von solcher Beschränktheit das Feiern der «fünften Jahreszeit» nicht vermiesen. Freuen wir uns auf die närrischen Tage am Narrentreffen 26./27. Januar und der Städtlefasnacht ab dem 7. Februar.» (AZ)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1