Gemäss SRF Meteo wurden in der vergangene Nacht in Leibstadt Windspitzen von 134 Kilometer pro Stunde gemessen. Ausserdem fielen 21 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb von nur 10 Minuten.

Der starke Wind fegte Ziegel von Dächern, brachte Bäume und sogar Fahrzeuge zu Fall. Auch Keller liefen voll Wasser.

Laut der Aargauer Kantonspolizei standen fünf Feuerwehren im Einsatz. Verletzt wurde niemand.