Stau
Unfall im Baselbiet legt Morgenverkehr im Aargau lahm

Im Baselbiet kam es am Montagmorgen auf der A2 zu zwei Unfällen an der gleichen Stelle. Das darauffolgende Verkehrschaos führte zu einem Stau, von dem auch Aargauer Autofahrer betroffen waren.

Merken
Drucken
Teilen
Der Unfall im Baselbiet verursachte einen Rückstau bis in den Kanton Aargau. (Symbolbild)

Der Unfall im Baselbiet verursachte einen Rückstau bis in den Kanton Aargau. (Symbolbild)

Keystone

Nach einem beschaulichen ersten Advent führten am Montagmorgen diverse Unfälle in der ganzen Schweiz zu Verkehrsbehinderungen. Der heftigste Unfall ereigenete sich um 08.15 Uhr im Baselbiet, wie der Verkehrsdienst viasuisse berichtet.

Auf der A2 Richtung Basel kommt es bei Liestal zu einem Unfall mit ienem beteiligten Lastwagen und einem Personenwagen. Unmittelbar danach kommt es auf der gleichen Spur zu einem Folgeunfall mit 3-4 beteiligten Personenwagen. Wegen Berungsarbeiten blieben zwei Fahrstreifen während über einer Stunde komplett gesperrt. Um 09.35 konnten sie wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Dieser Unfall verursachte ein Verkehrschaos, dessen Folgen auch den Verkehr im Aargau betrafen. Der Rückstau legte den Verkehr zwischen Eiken und der Verzweigung Augst lahm. Die Autofahrer auf dieser Strecke mussten bis zu 45 Minuten Verzögerung in Kauf nehmen. Der Verkehr staute sich auch auf dem untergeordneten Strassennetz, zwischen Rheinfelden-West und Augst mussten Verkehrsteilnehmer ungefähr eine Stunde im Stau ausharren. (jgl)