Gipf-Oberfrick

Unbekannter Hund reisst Reh – nun wird Hund und sein Herrchen gesucht

Das von einem unbekannten Hund gerissene Reh. Der Jagdaufseher musste es nachher von seinen Schmerzen erlösen.

Das von einem unbekannten Hund gerissene Reh. Der Jagdaufseher musste es nachher von seinen Schmerzen erlösen.

Ein Hund reisst in Gipf-Oberfrick ein Reh und verschwindet. Auch ein Hundehalter wird von den Bewohnern, welche die Sache beobachten, nicht gesehen. Nun sucht die Polizei Hund und Hundehalter.

Die Bewohner eines Landwirtschaftsbetriebs am Riedackerweg in Gipf-Oberfrick beobachteten am Samstag kurz nach 13.30 Uhr, wie ein Hund unterhalb des Chornbergs einem Reh nachstellte und dann riss. Das Wildtier blieb unweit des Hofes schwer verletzt liegen. Die Beobachter riefen einen Jagdaufseher, der das Reh schliesslich erlöste. 

Inzwischen war der Hund verschwunden, und auch ein Halter war nirgends in Sicht. Der Jagdaufseher verständigte anschliessend die Kantonspolizei.

Beim gesuchten Hund handelt es sich um ein grosses Tier mit kurzem, hellbraunem Fell und aufstehenden Ohren. Der nicht als Schäfer beschriebene Hund trug ein schwarzes Halsband. Die Kantonspolizei in Frick (Telefon 062 871 13 33) sucht den Hundehalter und Augenzeugen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1