Eiken

Überbauung nimmt zweiten Anlauf – hagelt es wieder Einsprachen?

Der Bauherr musste das an der Hauptstrasse geplante Projekt überarbeiten. Jetzt liegt es wieder auf.

Der Bauherr musste das an der Hauptstrasse geplante Projekt überarbeiten. Jetzt liegt es wieder auf.

Nach Einsprachen liegt das Baugesuch für drei Mehrfamilienhäuser in Eiken erneut auf. Der Bauherr ist optimistisch.

Eigentlich hätte schon Ende Februar alles klar sein sollen: Auf der Gemeinde Eiken lag damals ein Baugesuch für den Abbruch von zwei Bauernhäusern an der Hauptstrasse sowie einen Neubau von drei Mehrfamilienhäusern am Standort auf. 24 Wohnungen sollten darin entstehen, dazu eine Einstellhalle, Aussenparkplätze sowie ein Spielplatz mit Sandkasten und Klettermöglichkeiten.

Nur: Gegen das Baugesuch gingen mehrere Einsprachen ein. Das bestätigt die Eiker Bauverwaltung auf Anfrage der AZ. Unter anderem kamen die Einsprachen von Anwohnern, die sich an der Parkplatz- und Zufahrtssituation störten. Der Bauherr, die Zuger ROM Immobilien AG, reagierte und überarbeitete das Projekt.

Parkplätze als Zankapfel

«Wir haben die ordentlichen Einwendungsverfahren durchgeführt und mit jedem einzelnen Einwender das Projekt besprochen», sagt Felix Kohm, Mitinhaber der ROM Immobilien AG. Die involvierten Parteien hätten einen «guten Konsens» gefunden.

Ursprünglich waren insgesamt sechs Parkierungsmöglichkeiten im Freien geplant, vier Parkplätze wären von der Rüttistrasse her und zwei Plätze von der Hauptstrasse her nutzbar gewesen. Nun entlastet der Bauherr die Rüttistrasse: «Wir haben die oberen Parkplätze nach unten verlegen können, sodass die Liegenschaft nun einseitig erschlossen ist», erklärt Kohm.

Derzeit liegt auf der Gemeindeverwaltung das angepasste Baugesuch für die Arealüberbauung auf. «Wir sind zuversichtlich, dass sich die Anpassung positiv auf die öffentliche Auflage auswirken wird», sagt Kohm. Sprich: Der Bauherr hofft, dass das Gesuch nun ohne Einsprache durchgeht.

Es gibt bereits Anfragen

«Im Anschluss an die Baubewilligung werden wir zügig die weiteren Schritte machen, um einen schnellen Baubeginn zu ermöglichen», sagt Felix Kohm. Dies auch, da gemäss dem Bauherrn für die 24 Wohnungen bereits mehrere Miet- und Kaufanfragen vorliegen. Die Wohnungen haben zwischen eineinhalb und viereinhalb Zimmer. Eine Investitionssumme gibt der Bauherr nicht bekannt.

Verwandte Themen:

Autor

Nadine Böni

Nadine Böni

Meistgesehen

Artboard 1