«Sensai»

TV-Sendung für Nancy Holten: «Meine Chance, richtig gross rauszukommen»

Nancy Holten und Norbert Brakenwagen beim Vorgespräch in Frick. zvg

Nancy Holten und Norbert Brakenwagen beim Vorgespräch in Frick. zvg

Auf Schweiz 5 moderiert Nancy Holten ab dem Sommer eine Sendung. Die Holländerin mit Schweizer-Pass-Ambitionen setzt sich nun auch vor der Kamera-Linse für die Rechte der Tiere ein.

Sie nimmt kein Blatt vor den Mund. Sie kämpft lautstark gegen Glocken aller Art und für die Rechte der Tiere. Sie ist hyperaktiv und, ohne Frage, auch mediengeil. Und sie treibt mit ihrer Art viele, vorab die Einwohner ihres Wohnortes, zur Weissglut.

Die Gipf-Oberfricker haben ihr deshalb bereits zweimal den Schweizer Pass verweigert; der Entscheid des Regierungsrates auf ihre Beschwerde ist in diesen Tagen zu erwarten.

Nancy Holten, 42, Holländerin mit Schweizer-Pass-Ambitionen, dreifache Mutter, Veganerin mit esoterischem Touch, Barfussfetischistin, Fricktaler Enfant terrible.

Für ihre Kritiker hat sie nur ein müdes Lächeln übrig, ihren «Haters» dankt sie auf Twitter: «Ihr habt mich stark gemacht. Ihr habt mich berühmt gemacht. Dank Euch mach ich jetzt Karriere.»

Und das macht sie. Holten bekommt auf Schweiz 5 ab Sommer eine eigene TV-Sendung. Weil sie bekannt-berüchtigt ist, weil sich so viele über sie aufregen und doch jeder jede Zeile über sie liest, weil sich der Sender Quote erhofft. Aus Kuhglocken-Nancy soll Quoten-Nancy werden.

Die Sendung heisst «Sensai», dauert 30 Minuten pro Folge, ist eine Mischung aus Studio-Talks und Aussendrehs, wird aufgezeichnet und einmal pro Monat ausgestrahlt. Thematisieren wird Holten vor allem Tier- und Ernährungsthemen. Jene Themen also, die sie bekannt gemacht haben. Dies sei erst der Anfang, sagt Holten, manche mögen es als Drohung empfinden. Je nach Erfolg werde die Sendung bis zu einem wöchentlichen Format ausgebaut und die Sendezeit ausgedehnt.

Tierschutzaktivistin Nancy Holten über ihre Motivation

Tierschutzaktivistin Nancy Holten über ihre Motivation (17. November 2016)

Die Chance oder, je nach Perspektive, die Gefahr ist zudem gross, dass die aufmüpfige Fricktalerin gar noch häufiger über den Bildschirm flimmern wird. Eine Live-Talkshow mit vier Protagonisten, eine davon eben Holten, sei angedacht. Und eventuell bekommen auch ihre Zwillinge ab Sommer auf Schweiz 5 ein eigenes Format: «Kids for Kids».

Den Weg zur TV-Show geebnet haben Holten zwei ihrer Eigenschaften: ihre Aufmüpfigkeit mit hohem Aneck-Faktor sowie ihre Direktheit. An der «Lebenskraft», einer Esoterikmesse, sah sie Anfang März Norbert Brakenwagen, einen der führenden Macher bei Schweiz 5. Holten, ein Fan seiner Sendungen, liess sich nicht zweimal bitten, sprach ihn an und lud sich quasi selber in seine Talkshow ein. Er erkannte «Kuhglocken-Nancy», wie er sie nannte, sofort und sagte: Klar, mach einen Termin ab.

Der Termin verlief «speziell», umschreibt es Holten. Sie ging in der Erwartung, dass es sich um ein Vorgespräch für einen Auftritt als Talk-Gast handelt und verliess den Sender mit der Gewissheit, dass sie eine eigene Sendung bekommt, etwas, woran sie seit Jahren arbeitet, ihr «grosser Traum», wie sie sagt.

Sie lacht, wie sie sich an den Termin von Ende März zurückerinnert. Brakenmoser habe ihr alles gezeigt, Studios, Schnittraum, Garderoben. Sie sei immer unruhiger geworden, und nach gut einer Stunde habe sie ihn gefragt: «Ich bin doch als Talkgast hier?» «Nein, Nancy», antwortete er ihr, «Du bekommst eine Sendung.»

Nancy Holten: Warum wurde ich Vegetarier?

Nancy Holten: Warum wurde ich Vegetarierin? (27. Dezember 2016)

Nancy Holten ist schweizweit und im Ausland bekannt durch ihre Tierschutzaktivitäten bei denen sie vor allem mehr Empathievermögen für die Tiere erreichen möchte.

«Chance, gross rauszukommen»

«Ich war baff, dachte: Du bist in einem Traum.» Noch heute, einen Monat und viele Vorbereitungen später, könne sie es kaum fassen. «Es ist meine Chance, richtig gross rauszukommen, und die werde ich nutzen.» Sie hofft, wenig bescheiden, auf den internationalen Durchbruch, denn Schweiz 5 hat auch einen europäischen Ast.

Holten lacht, spitzbübisch, wenn man das bei einer Frau sagen darf, nippt an ihrem Smoothie. «Ich bin immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort und treffe die richtigen Menschen.» Jüngst, auf Mallorca, Lucas Cordalis, Sänger und Sohn von Costa Cordalis; er unterstützte ihr Tier-Engagement auf der Balearen-Insel.

Holten, die Menschen für ihre Themen sensibilisieren will, fühlt sich selber geführt. Sie nennt es «Urvertrauen» und so werde auch ein weiterer Traum in Erfüllung gehen: «Eine eigene Realityshow.»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1