Auch im Jahr 2013 haben die Bibliothekarinnen der Bibliothek Laufenburg eine Vielzahl von Aktivitäten durchgeführt und viele neue Medien angeschafft. Wichtigstes Ziel war es immer, Menschen – egal welchen Alters – fürs Lesen zu begeistern und zum «Viellesen» zu animieren. Höhepunkt des Bibliotheksjahres war die Matinee mit Wilfried Meichtry und Lukas Gerber über das Leben und die Lieder von Mani Matter, die von über 100 Personen besucht wurde.

Anlässe für alle Altersstufen

Daneben gab es neun «Bilderbuechzyyten» (Buchstart) für Kinder von 3 bis 5 Jahren und ihre Begleitpersonen, drei «Bibliothekssamstage» (zusätzliche Öffnungszeiten am Samstag), einen neuen Bibliotheksflyer für alle Haushalte der Gemeinde, die «Schwimmbadbibliothek», der Bericht eines Schweizergardisten über seine Zeit im Vatikan, einen Infoabend mit dem Thema «Freiräume und Grenzen – warum Erziehung auch Prävention ist», für die Eltern von Kindern der Primarstufe sowie eine Bücherausstellung zu den Themen Erziehung und Familie.

Steigende Ausleihzahlen

Das dritte Jahr im XL-Zentrum hat sich positiv auf die Entwicklung der Bibliothek ausgewirkt. Denn trotz der grossen Konkurrenz von digitalen Medien konnte sich das Medium Buch in der Bibliothek Laufenburg behaupten.

Die attraktive Lage der Bibliothek mit dem grossen Schaufenster sowie der unermüdliche Einsatz der Bibliothekarinnen durchs ganze Jahr haben bewirkt, dass immer wieder neue Kunden den Weg zum Lesen fanden. Die Ausleihzahlen konnten von 17 200 auf 18 756 gesteigert werden – was eine Zunahme von neun Prozent bedeutet.

Da das Lesen als die wichtigste Kulturfertigkeit gilt, betonen die Bibliothekarinnen weiterhin die Wichtigkeit des Lesens und stellen ein breit gefächertes Angebot bereit. Daher sollten Kinder so früh wie möglich mit Büchern in Kontakt kommen, denn das Aufwachsen mit Büchern begünstigt die sprachliche Entwicklung.

Die Bibliothek stellt eine grosse Auswahl an Bilderbuchgeschichten, Pappbilderbüchern, Büchern mit Fingerversen, Reimen und Kinderliedern zur Verfügung. Lesekompetenz und Leseverständnis wachsen durch beständiges Üben, sind die Bibliothekarinnen überzeugt. Auch dafür steht ein grosses Buchangebot bereit, das mit aktuellen und spannenden Inhalten auch die Freude am Lesen zu vermitteln vermag.

Bestand von 5305 Medien

Der Bestand umfasst mittlerweile 5350 Medien (davon 568 Hörbücher) und kann bequem online von zu Hause aus eingesehen werden (www.bibliothek-laufenburg.ch): ein kleines Paradies für alle, die gerne lesen. Mit einem einmaligen Jahresbeitrag – Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre lesen in Laufenburg seit jeher gratis – hat man während 365 Tagen Zugang zu diesem Paradies, das Lesespass, Hörgenuss, Information, Wissen, Leseförderung und Weiterbildung bietet. Die Bevölkerung von Laufenburg und der ganzen Umgebung ist herzlich eingeladen, es zu nutzen. (cfl)

Öffnungszeiten: Dienstag von 9 bis 10.30 und von 18 bis 19.30 Uhr, Mittwoch von 14 bis 15.30 Uhr, Donnerstag von 9 bis 10.30 und von 17 bis 18.30 Uhr und Freitag von 15.30 bis 17 Uhr.