Wo man sich diese Woche im Benkental zu einem kleinen Schwatz, zu einem ungezwungenen Stelldichein bei Kaffee und Kuchen trifft, ist klar - im «Kaffi Fürenand» in Wölflinswil. Der Treffpunkt erfreut sich im Rahmen der 2. Natur- und Kulturwoche Wölflinswil-Oberhof, die noch bis zum Pfingstsonntag dauert, grosser Beliebtheit bei Jung und Alt. Geöffnet ist der Treffpunkt noch bis und mit Freitag, jeweils von 8.30 bis 18 Uhr.

Kaffi Fürenand in Wölflinswil

Kaffi Fürenand in Wölflinswil

Eingerichtet wurde das beliebte «Kaffi Fürenand» anfänglich im Höfli neben dem Gemeindehaus in Wölflinswil. Da aber das Wetter bereits am Eröffnungstag ziemlich unfreundlich war, kalt und regnerisch, wurde sofort umdisponiert. Den Treffpunkt sucht man seither vergebens beim Gemeindehaus. Lediglich Hinweiszettel sind dort angebracht mit dem Vermerk: «Mer sind im Schärme vis-à-vis im Tenn vom Beni Reimann.» Und dort, in der Häuserzeile zwischen Post und Dorfladen, ist das «Kaffi Fürenand» zu finden. Drinnen ist die Infrastruktur mit Ausschank und Kuchenbuffet eingerichtet, es hat auch genügend Sitzplätze im Trockenen. Aber wenn es das Wetter zwischendurch mal erlaubt, sitzen die Leute auch draussen und geniessen das Beisammensein im Kollegen- und Bekanntenkreis.

Die Idee für diesen Treffpunkt, der sich bei Jung und Alt grosser Beliebtheit erfreut, verwirklichte der Verein Fürenand bereits vor einem Jahr, an der 1. Natur- und Kulturwoche Wölflinswil-Oberhof. In der noch kurzen Vereinsgeschichte war und ist das «Kaffi Fürenand» ein Höhepunkt.

Angebot eines Fürenand-Dienstes

Fürenand in Wölflinswil-Oberhof besteht seit dem 1. Januar 2009 und hat seit Oktober 2010 aus versicherungstechnischen Gründen eine Vereinsform. Ein wichtiges Anliegen ist das Angebot eines Füreinander-Dienstes. Dabei handelt es sich um kleine Dienstleistungen, in Ergänzung zu professionellen Angeboten, wenn die Kräfte nachlassen und der eigene Aktionsradius kleiner wird.