Es ist eine – manchmal ein wenig nachdenkliche – Komödie über die so unterschiedlichen, so beglückenden und manchmal auch frustrierenden Rollen von Müttern, erschienen unter dem Titel «Mom’s the word» – geschrieben von kanadischen Müttern.

Witzig, turbulent und vergnüglich zeigen sechs Darstellerinnen im Stück die chaotische Bandbreite des Lebens der Traumfrau Mutter, die von der Geburt an alles perfekt machen will und das bis hin zur totalen Erschöpfung. Es ist eine humorvolle Inszenierung mit ganz hohem Wiedererkennungswert.

Getragen wird die Aufführung von sechs Darstellerinnen, die männlichen Mitspieler Samuel Däppen, Max Häne, Hans Nassi, Daniel Zingg und Mario Condor umkreisen dabei eher unterstützend den für sie manchmal so rätselhaften Kosmos Frau und Mutter von aussen.

Neu im Theaterteam ist Nadine Condor. Kess und mit einem ziemlich losen Mundwerk präsentiert sie sich in ihrer Rolle. Mit am längsten im Ensemble ist Martina Cola, seit 1995. Als Deborah repräsentiert sie hier eine Frau aus dem gehobenen Mittelstand, die gerne Karriere gemacht hätte. Nicole Schüle, Nesthäkchen im Team, spielt eine hundertprozentige Mama, die nie etwas anderes sein möchte und dennoch von den lieben Kleinen immer wieder aus dem Gleichgewicht gebracht wird.

Der herrliche Wahnsinn Familie

Astrid Bieri spielt eine Frohnatur, die Familie zwar wunderbar, aber die kleinen Plagegeister schon auch mal grenzwertig findet. Stephanie Schick stellt eine Mutter dar, die eigentlich fast ungewollt in die Rolle einer Vollzeithausfrau geschlittert ist. Und für die esoterische Dascha Frei war zwar die Geburt ihres Sohnes ein Naturereignis, doch Abwechslung findet sie in ihren Yogastunden und in der Musik.

Gemeinsam spiele, erzählen und singen die sechs Schauspielerinnen, mal solo, mal zusammen, vom herrlichen Wahnsinn Familie, nehmen mit auf das fröhliche Karussell der Emotionen, das ab und an auch Wut, manchmal Melancholie parat hat. Musikalisch werden sie begleitet von der siebenköpfigen Theaterband.

Premiere des neuen Stücks des Lehrertheaters Möhlin ist am Samstag, 24. August. – Weitere Aufführungen: Mittwochvorstellungen am 28. August, 4., 11. und 18. September. Freitagvorstellungen am 30. August, 6., 13. und 20. September. Samstagvorstellungen am 31. August, 7., 14. und 21. September.

Vorverkauf: Telefon 061 851 55 52 (Buechelade Etcetera, Möhlin). – Online-Reservationen: www.lehrertheater.ch. – Spielort: Bata-Park in Möhlin, Halle 2. Beginn der Vorstellungen ist jeweils um 20.15 Uhr.