Sie ist die älteste Seifenmanufaktur der Schweiz: Die Mettler-Seifen AG wurde 1929 in Hornussen von Gotthilf Mettler gegründet. Ziel des Familienunternehmens war damals die Entwicklung und Herstellung von Seifen für den persönlichen und medizinischen Bereich. Zuletzt entwickelte der Betrieb neben Seifen und Körperpflege auch Gesichts- und Haarpflege für spezielle Hauttypen.

Die Produkte wurden einerseits für die Eigenmarke «Mettler 1929» produziert, andererseits für Fremdmarken im Hochpreissegment. Nun geht die Ära der Seifenproduktion in Hornussen nach genau 90 Jahren allerdings zu Ende. Bereits im vergangenen August wurde der Sitz des Traditionsunternehmens ins Waadtland verlegt. Seit 2014 gehört die Mettler-Seifen AG zum in Henniez (VD) ansässigen Kosmetikhersteller Sodecos SA. Sie wird seither unter der Bezeichnung «Mettler-Seifen SA» geführt.

Das Aus kommt Ende Jahr

Nun verlässt das Unternehmen den Standort in Hornussen im Verlauf des Jahres komplett. Stéphane Bornand, Finanzdirektor bei der Sodecos SA, bestätigt dies auf Anfrage: «Der Produktionsstandort in Hornussen wird per 31. Juli geschlossen, der Fabrikladen per 31. Dezember.»

In seiner Stellungnahme verweist Bornand auf die Gründe für die Entscheidung, Hornussen zu verlassen. Einerseits sei es das auslaufende Mietverhältnis für die Liegenschaft an der Hauptstrasse, andererseits auch «neue nicht nachhaltige Bedingungen für die Zukunft». Die Sodecos SA hatte die bis zur Übernahme nicht von Krisen gefeite Mettler-Seifen AG in den letzten Jahren wieder auf Kurs gebracht und möchte nun Synergien am bestehenden Standort der Sodecos SA nutzen. Von den sechs fest angestellten Mitarbeitern in Hornussen würden zwei an den neuen Standort versetzt, vier müssten entlassen werden, sagt Stéphane Bornand.

Die gut 11'000 Quadratmeter grosse Parzelle in Hornussen ist derzeit im Besitz der Laufenburger «Kimo Beteiligungs AG». In den Liegenschaften sind mittlerweile auch mehrere andere Unternehmen untergebracht, unter anderem ein Hersteller von Tiernahrungsmitteln. Für die nun frei werdenden Flächen der Mettler-Seifen SA sucht die Besitzerin neue Mieter. Ein entsprechendes Plakat steht bereits an der Strasse.