Unfall
Töfffahrer bremst zu spät und landet mit schweren Kopfverletzungen im Spital

Gestern Samstag und heute Sonntag kam es in Lengnau, Dottikon und Döttingen zu drei Töffunfällen. Die Motorrad-Fahrer wurden dabei teilweise schwer verletzt. Am schlimmsten traf es einen Töfffahrer in Lengnau.

Merken
Drucken
Teilen
Töffunfall in Lengnau

Töffunfall in Lengnau

Kapo AG

In Lengnau war gestern Samstag ein Motorradfahrer kurz vor 14 Uhr auf der Surbtalstrasse unterwegs. Er fuhr in Richtung Endingen. Dabei bemerkte der 34-jährige Lenker zu spät, dass das vorausfahrende Auto wegen eines abbiegenden Fahrzeuges anhalten musste. Er leitete mit seiner Buell eine Vollbremsung ein und kam dabei zu Fall. Dabei schlitterte er gegen das stehende Auto.
Der Motorradfahrer erlitt mittelschwere bis schwere Kopfverletzungen. Eine Ambulanz brachte ihn ins Kantonsspital Baden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 15'000 Franken.

Vortritt des Motorradfahrers missachtet

Der 24-jährige Lenker eines VW Golf fuhr am Samstag gegen 17.30 Uhr auf der Bachstrasse in Dottikon auf die Einmündung in die Wohlerstrasse zu. Dabei übersah er einen herannahenden, vortrittsberechtigten Motorradfahrer. Als Folge davon kollidierten die beiden Fahrzeuge bei der Einmündung. Der 43-jährige Harley-Davidson-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.

Beim Wenden gestürzt

Heute Sonntag um 10 Uhr wollte ein 49-jähriger Motorradfahrer seine schwere Suzuki Sportmaschine innerorts wenden. Bei diesem Manöver kippte die Maschine und fiel dem Lenker auf den Fuss. Der Rettungsdienst brachte den Mann mit Verdacht auf eine Fraktur des Fussgelenks ins Spital. Am Motorrad entstand nur geringer Sachschaden.