Unfall

Töffunfall auf A3 bei Eiken: 35-Jähriger stirbt nach Kollision mit Leitplanke

In Eiken ist ein Töfffahrer tödlich verunfallt. Der 35-jährige Deutsche verstarb noch auf der Unfallstelle, nachdem er aus noch ungeklärten Gründen mit der Leitplanke kollidierte.

Der tragische Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen kurz vor 8 Uhr, auf der Autobahn A3 bei Eiken.

Ein 35-jähriger Motorradfahrer fuhr auf der Autobahn in Richtung Zürich.

Der Deutsche wechselte anschliessend vom Normalstreifen auf den Überholstreifen. Vor ihm befuhr ebenfalls ein Fahrzeug den Überholstreifen. Aus noch nicht geklärten Gründen kam der Motorradfahrer zu Fall, schlitterte über die Fahrbahn und kollidierte mit der Mittelleitplanke.

Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte es zu keiner Kollision zwischen dem Motorrad und anderen Fahrzeugen gekommen sein.

Der Fahrer erlag noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Da der genaue Unfallhergang noch nicht geklärt ist, eröffnete die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg eine Untersuchung.

Die Autobahn war im Bereich Eiken bis kurz nach 10 Uhr in beiden Fahrtrichtungen nur einstreifig befahrbar.

35-Jähriger stirbt nach Töffunfall auf A3

35-Jähriger stirbt nach Töffunfall auf A3

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1