Nachgefragt
Tiziana Rüede: «Für mich war die Teilnahme eine tolle Sache»

Die 26-jährige Tiziana Rüede aus Rheinsulz nahm am Samstag an der «Miss Plus Size»-Wahl teil. Das Krönchen blieb ihr aber verwehrt.

Marc Fischer
Merken
Drucken
Teilen
Nicht traurig über die Niederlage: Tiziana Rüede.

Nicht traurig über die Niederlage: Tiziana Rüede.

Frau Rüede, es hat nicht sollen sein. Der Titel «Miss Plus Size Switzerland 2016» geht an Martina Zellweger. Welche Erfahrungen nehmen Sie aus der Wahl mit?

Tiziana Rüede: Für mich persönlich war die Teilnahme an der Wahl eine tolle Sache. Ich habe viele neue Leute kennengelernt und neue Dinge gelernt.

Können Sie etwas hervorheben?

Ich habe während den Proben und in der Show hautnah mitbekommen, wie so ein Event abläuft. Und ich konnte dabei lernen, mich gut zu präsentieren.

Dann sind Sie also nicht enttäuscht, dass es nicht zum «Miss Plus Size»-Titel gereicht hat?

Nein, keineswegs. Schade ist, dass nicht ganz klar ist, welchen Rang ich letztendlich belegt habe. Es gibt keine Rangliste mit allen Teilnehmerinnen. Ich weiss nur, dass ich nicht unter den ersten Drei bin. Rückblickend kann ich aber sogar sagen, dass ich froh bin, den Titel nicht gewonnen zu haben. Das bringt mir für meine Zukunft wahrscheinlich mehr.

Wie meinen Sie das?

Mit dem Titel wäre ich an die Organisation gebunden gewesen. Nun bin ich frei und kann auswählen, welche Angebote ich annehmen möchte.

Haben Sie denn bereits Angebote erhalten? In welche Richtung soll es gehen?

Tatsächlich habe ich nach der Show vom Wochenende bereits mehrere Angebote erhalten. Darunter sind kleinere Foto-Kampagnen und Auftritte in Modeschauen – Sachen, die mich interessieren.