Frick

Tankstellen-Shop: Gesuch für längere Öffnungszeiten sorgt für Zündstoff

Der Treibstoff der Coop-Tankstelle in Frick wird in einem erdverlegten 120000-Liter-Tank gelagert. Wird der Tank aufgefüllt, stinkt dies den Anwohnern.

Der Treibstoff der Coop-Tankstelle in Frick wird in einem erdverlegten 120000-Liter-Tank gelagert. Wird der Tank aufgefüllt, stinkt dies den Anwohnern.

Der Coop in Frick will die Öffnungszeiten des «Pronto-Shops» ausweiten – dies stinkt nicht nur einem Anwohner gehörig.

Noch schnell den fehlenden Speck für die Carbonara, dazu noch eine Flasche Roten für einen schönen Feierabend mit der Liebsten.

Wenn die Supermärkte samstagabends geschlossen haben, hat so manch einer schon den Gang zum Tankstellen-Shop angetreten, um fehlende Zutaten für das geplante Abendessen einzukaufen.

So haben beispielsweise die «Coop-Pronto»-Shops im Kanton Aargau bis auf wenige Ausnahmen sieben Tage in der Woche bis 23 Uhr geöffnet. Eine dieser Ausnahmen ist der «Coop-Pronto»-Shop in Frick, der werktags bis 21 Uhr und am Wochenende lediglich bis 18 Uhr geöffnet hat.

Geht es nach der Coop Mineraloel AG, soll sich dies nun ändern. Das Unternehmen plant, die Öffnungszeiten bis 22.30 Uhr zu verlängern – auch am Wochenende. Zudem soll der Shop um 20 Quadratmeter erweitert werden, um das Frischwarensortiment zu verbreitern.

«Verlängerte Öffnungszeiten werden im ‹Coop- Pronto›-Shop für mehr Umsatz sorgen», erklärt Eliane Stoller, Marketingfachfrau der Coop Mineraloel AG. Zudem entsprächen verlängerte Öffnungszeiten den Bedürfnissen der Kunden, die sich auch spät abends noch mit frischen Lebensmitteln eindecken wollten. Das entsprechende Baugesuch liegt ab heute öffentlich auf.

Was war damals geschehen?

Ein kurzer Rückblick: Damit Coop die Tankstelle im Jahr 2003 überhaupt bauen durfte, stellte die Gemeinde an die Coop Mineraloel AG mehrere Auflagen für den Tankstellenbetrieb. Der Grund für diese Auflagen waren mehrere Einsprachen der Anwohner.

«Bei den Einsprachen ging es um die Immissionen», erklärt Gemeindeschreiber Michael Widmer. So darf Coop neben den verkürzten Öffnungszeiten den Nachttankautomaten nur bis 22 Uhr betreiben.

Zudem muss die Beleuchtung der Tankstelle und die der Stele mit den Benzinpreisen ausserhalb der Öffnungszeiten aus sein. Auf die Frage, ob somit Einsprachen gegen das Baugesuch vorprogrammiert sind, will Widmer nicht spekulieren.

Einer, der bereits 2003 gegen den Tankstellen-Bau Einsprache eingelegt hat, ist Werner Bosshard, der an der Hauptstrasse nur wenige Meter von der Tankstelle entfernt lebt. «Ich werde mich mit meinen Nachbarn über das Vorhaben unterhalten und in jedem Fall Einsprache gegen das Baugesuch einlegen», sagt er.

Bosshard nennt diverse Gründe, wieso ihm und der Nachbarschaft die Tankstelle sauer aufstösst. «Das Licht ist grell, in der Einfahrt liegt der Verpackungsmüll, die Motoren dröhnen beim Verlassen des Tankstellen-Areals und vor allem stinkt es, wenn der Tankwagen das Benzin auffüllt.»

Damals hätten er und die Nachbarschaft für den Bau der Tankstelle in einem Wohngebiet nicht mehr als ein Kopfschütteln übrig gehabt: «Einfach unverständlich. Im Industriegebiet in der Nähe des ‹Fläschehals› hätte die Tankstelle doch niemanden gestört», so Bosshard.

Stoller rechnet damit, dass es beim Baugesuch zu Einsprachen seitens der Anwohner kommen wird. «Wir müssen in diesem Fall zuerst den Entscheid der Gemeinde Frick abwarten, bevor wir entscheiden, wie wir weiterverfahren werden», sagt sie.

«Die Schliessung des ‹Coop-Pronto›-Shops wird jedoch nicht in Erwägung gezogen», falls die Verlängerung der Öffnungszeiten des Tankstellenshops nicht bewilligt wird. Dies hofft Stoller vor dem Hintergrund «der gleichen Rahmenbedingungen gegenüber den Mitbewerbern» jedoch nicht.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1