Rheinfelden

Swiss Life wagt einen zweiten Anlauf für das Bauprojekt

Swiss Life wagt einen zweiten Anlauf für das Bauprojekt. Symbolbild

Swiss Life wagt einen zweiten Anlauf für das Bauprojekt. Symbolbild

Swiss Life hat das Baugesuch für ein Mehrfamilienhaus in ­Rheinfelden überarbeitet. Nun liegt das Gesuch erneut auf.

Rheinfelden Es ist der zweite Anlauf für ein Bauprojekt, das bereits vor knapp einem Jahr die Gemüter erregte. Die Anlagestiftung Swiss Life plant in Rheinfelden ein Mehrfamilienhaus. Das entsprechende Baugesuch lag bereits Ende April des vergangenen Jahres auf dem Stadtbauamt öffentlich auf.

Standort des Projekts ist das derzeit als Parkplatz genutzte Landstück zwischen Salinenstrasse und Gottesackerweg. Die rund 800 Quadratmeter grosse Parzelle ist bereits im Besitz der Anlagestiftung. Geplant war damals ein Mehrfamilienhaus mit elf Wohnungen.

Gegen das Baugesuch regte sich allerdings Widerstand. Nachbarn zumindest äusserten unter anderem Bedenken, was die geplante Zufahrt vom Gottesackerweg her angeht (die AZ berichtete). Auch mehrere Einsprachen gingen während der Auflagefrist ein.

Nun liegt erneut ein Baugesuch für das Gebäude auf. «Wir haben in Absprache mit der Bauverwaltung und dem Beirat Stadtgestaltung kleinere Anpassungen am Bauprojekt vorgenommen», sagt Tatjana Stamm, Sprecherin von «Swiss Life». Zu den Einsprachen zum ersten Gesuch äussert sie sich nicht, sagt nur: «Wir konzentrieren uns auf das neue Baugesuch.»

Der Bezug ist im Frühjahr 2022 vorgesehen

Bei den Anpassungen handle es sich «primär um weitere Spezifizierungen am Projekt sowie kleinere Veränderungen», so Stamm. Sie nennt Anpassungen bei der Fenstereinteilung, den Grundrissen sowie der Umgebungsgestaltung als Beispiele. «Deshalb haben wir das Baugesuch nochmals neu aufgelegt.» Gleich geblieben sind die Grundmasse des Hauses.

Es handelt sich um ein Gebäude mit drei Stockwerken sowie einem Dachgeschoss, elf Wohnungen mit einem Grundriss von 2,5- und 3,5-Zimmern sowie einer Tiefgarage mit rund 30 Plätzen. Die Einfahrt zur Tiefgarage ist noch immer vom Gottesackerweg her vorgesehen.

Das neue Baugesuch liegt bis zum 6. April öffentlich auf. «Wir sind zuversichtlich, was die neue Baueingabe angeht», sagt Stamm. «Swiss Life» rechnet mit einer Bausumme von rund drei Millionen Franken. Der Baustart ist für den Herbst dieses Jahres vorgesehen.

«Wir rechnen aktuell mit einem Bezug im Frühjahr 2022», sagt Stamm. Mit dem Wohnungsmix von 2,5- und 3,5-Zimmer-­Wohnungen möchte die Anlagestiftung eine breite Zielgruppe ansprechen, «von Singles über Paare bis zu kleineren Familien und älteren Personen», wie es bereits vor einem Jahr hiess.

«Diese Wohnungsgrössen erachten wir aufgrund des Marktes in Rheinfelden als sinnvoll, da für kleinere und mittlere Wohnungen eine Nachfrage besteht.»

Meistgesehen

Artboard 1