Stromausfall

Sturm im Fricktal: Sechs Gemeinden für eine halbe Stunde ohne Strom

Diverse Gemeinden im Oberen Fricktal mussten eine halbe Stunde lang ohne Strom auskommen.

Diverse Gemeinden im Oberen Fricktal mussten eine halbe Stunde lang ohne Strom auskommen.

Wegen starken Sturmböen fielt im Oberen Fricktal am Sonntagmorgen der Strom für rund eine halbe Stunde aus. Die genauen Ursachen für den Unterbruch sind noch ungeklärt. Und: Die Wetterlage soll sich erst am Montag wieder beruhigen.

Betroffen vom Stromunterbruch waren die Gemeinden Frick, Gipf-Oberfrick, Kienberg, Oberhof, Wittnau und Wölflinswil. Um 11:24 ging in den Haushalten das Licht aus, eine halbe Stunde später war die Störung wieder behoben. Grund für den Unterbruch waren die starken Sturmböen im ganzen Mittelland.

Es stürmt weiter

Auch am Nachmittag und am Sonntagabend werden im Flachland Windböen von bis zu 90 km/h erwartet. Die Plattform «Meteonews» warnt auf ihrer Homepage vor Spaziergängen im Wald.

Erst am Montag soll sich die Sturmlage beruhigen, bis dahin könnte sogar der erste Schnee den Weg in den Aargau finden. Schneeflocken bis rund 500 Meter sind möglich.

Meistgesehen

Artboard 1