Eiken/Schupfart

Sturm «Bianca» fällte einen Baum – Strasse war über Nacht gesperrt

Die Strasse wurde am frühen Freitagmorgen geräumt.

Die Strasse wurde am frühen Freitagmorgen geräumt.

Am Donnerstagabend zog der Sturm «Bianca» mit Böenspitzen von bis zu 113,8 km/h über das Fricktal. An der Kantonsstrasse zwischen ­Eiken und Schupfart knickte «Bianca» dabei auf Eiker Boden einen Baum. Die Feuerwehren Sisslerfeld und Oberes Fischingertal wurden alarmiert und die Strasse gesperrt.

«Es lag zwar nur ein Baum auf der Strasse, aber wegen der Dunkelheit war eine genaue Beurteilung der Lage schwierig», erklärt ­Manuel Merz, Offizier der Feuerwehr Sisslerfeld. So habe man nicht sehen können, ob weitere ­Bäume geknickt oder entwurzelt seien und die Einsatzkräfte ­dadurch in Gefahr geraten könnten.

In Absprache mit dem Gemeinderat und dem Forstbetrieb habe man deshalb entschieden, die Strasse nicht umgehend zu räumen, sondern die Sperrung über Nacht aufrechtzuerhalten. «Die Sicherheit steht bei solchen Einsätzen über allem», betont Merz.

Am Freitag habe sich gezeigt, dass der Entscheid, mit der ­Räumung zu warten, richtig gewesen sei, sagt Manuel Merz. Mehrere Bäume seien ebenfalls beschädigt gewesen. Die Räumungsarbeiten erledigte der Forstbetrieb am Freitagmorgen. Um 9 Uhr konnte die Strasse wieder freigegeben werden.

Gar zu Unfällen führte der Sturm auf badischer Rheinseite. Bei Laufenburg wurden am Donnerstagabend zwei fahrende Autos von umstürzenden Bäumen getroffen. Aus einem Wagen musste die Feuerwehr zwei Personen befreien. Sie mussten leicht verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bei einem zweiten Auto landete eine Tanne auf dem Heck. Der Fahrer blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden

Turnhalle abgedeckt: Kinder kommen mit dem Schrecken davon

Turnhalle abgedeckt: Kinder kommen mit dem Schrecken davon

Der Sturm "Bianca" hat in Windisch (AG) das Dach einer Dreifachturnhalle abgedeckt. Zu dem Zeitpunkt befanden sich rund 20 Personen in der Halle, darunter auch Kinder. Die Feuerwehr konnte alle Anwesenden evakuieren.

Meistgesehen

Artboard 1