Frick

«s’Träumli» ist nicht im Schlaf entstanden

Mit Stolz präsentieren die Lernenden der Gruppe «Schülerzeitung» ihr fertiges Werk. ua

Mit Stolz präsentieren die Lernenden der Gruppe «Schülerzeitung» ihr fertiges Werk. ua

Druckfrisch liegt sie auf, die neue Schülerzeitung der Heilpädagogischen Schule Frick. Im «s’Träumli» berichten die Schüler über den Alltag in der HPS aber auch von ihren Wünschen und Träumen. Der Erlös aus dem Verkauf wird für Ausflüge eingesetzt.

Die jungen Autoren der HPS Frick haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Es wurde fotografiert, interviewt, gezeichnet, geschrieben, überarbeitet, zusammengestellt.

Ein hartes Stück Arbeit wurde geleistet. Den Lernenden mangelt es nicht an Ideen.

Es sind Berichte, Geschichten, Bilder entstanden, die vom Alltag in der der HPS Frick, erzählen. Von dem, was die Menschen hier bewegt, begleitet und erwartet. So wird von kleineren und grösseren Projekten berichtet.

So etwa erzählt das «s’Träumli» davon, welche Zukunftspläne austretende Lernende beschäftigen. Auch Hobbys und Interessen werden vorgestellt.

Auf der einen Seite steht eine Filmempfehlung, auf einer anderen wird vom Freundebuch oder dem Lieblingsspiel berichtet.

Ausserdem entstanden packende Geschichten von Piraten, Wölfen und gar einer Verfolgungsjagd inklusive Rätselspass.

Die Zeitung ist an der HPS Frick erhältlich. Das Zeitungsteam freut sich auf eine breite Leserschaft. Der Erlös aus dem Verkauf wird für Ausflüge oder spezielle Anschaffungen eingesetzt. (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1