Laufenburg
Stadtmusik mit Uraufführung des Stücks «Ein Tag»

An ihrem Jahreskonzert begeisterte die Stadtmusik Laufenburg mit einem abwechslungsreichen, modernen und anspruchsvollen Unterhaltungsprogramm. Das Publikum wurde mit einer Uraufführung überrascht.

Ingrid Arndt
Drucken
Teilen
Volle Konzentration der Musikanten am Jahreskonzert der Stadtmusik Laufenburg. – Foto: ari

Volle Konzentration der Musikanten am Jahreskonzert der Stadtmusik Laufenburg. – Foto: ari

Seit mehr als einem Jahrzehnt leitet Martin Burgunder mit grossem Erfolg das erfreulich junge Ensemble der Stadtmusik Laufenburg. Diesmal können wir gleich mehrere Premieren feiern», freute sich die Moderatorin Petra Baltischwiler-Herzog am Jahreskonzert: «Erstmals spielt das Orchester in der neuen, schönen Stadthalle auf und zum ersten Mal bereichert das Tamourencorps Laufenburg mit seinem Auftritt das Konzert. Ein ganz besonderer Höhepunkt ist jedoch die Uraufführung des Erstlingswerkes der 18-jährigen Laufenburgerin Alessandra Leonforte.» Mit ihrer Komposition «Ein Tag» traf sie nicht nur die derzeitige Farbenpracht und Zartheit des Frühlings, sondern zeichnete einfühlsam-melodiös die unterschiedlichen Momente eines Tages.

Die junge Komponistin Alessandra Leonforte im Gespräch mit der Moderatorin Petra Baltischwiler-Herzog
4 Bilder
Die Stadtmusik und ihr Dirigent Martin Burgunder
Stadtmusik und Tambouren bedanken sich für den Applaus des Publikums
Die Laufenburger Tambouren mit schmissiger Trommeleinlage

Die junge Komponistin Alessandra Leonforte im Gespräch mit der Moderatorin Petra Baltischwiler-Herzog

ari

Angefangen vom leisen hoffnungsvollen Erwachen über sonnige und stürmische Abschnitte bis hin zur satten Abenddämmerung. Anmutig lebendig interpretierte die Formation das Stück. Klar, dass der Applaus nicht enden wollte.

Im Interview mit der Moderatorin erzählte die junge Gymnasiastin, dass Musik schon immer zu ihrem Leben gehörte und die Idee, selbst einmal zu komponieren, schon lange da war. Die guten Beziehungen zur Stadtmusik hätten sie ermuntert, dieses Vorhaben nun umzusetzen.

Die grosse Spannbreite ihres Könnens stellte das Blechbäserensemble auch mit den anderen Stücken vorzüglich unter Beweis. Vom belgischen Komponisten Jan van der Roost waren gleich zwei Werke zu hören. Mit «Firework» versprühten die Musikanten ein Feuerwerk an Lebensfreude, Holz- und Blechbläser wetteiferten übermütig miteinander. Der kraftvolle Marsch «Mercury» erinnerte an den bekannten Rocksänger und Gründer der Band «Queen», an dessen akrobatisch-tänzerische Showeinlagen.

Viel Power mit «Nuclear Power»

Erst im vergangenen Jahr schrieb der Österreicher Otto M. Schwarz «Nuclear Power», in dem er die beiden grossen Reaktorkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima in Noten umsetzte. Aber versöhnlich schliesslich der harmonisch-optimistische Sprung in die Zukunft am Schluss. Ein Genuss, wie zu Beginn das Orchester das Surren der Rotoren des Helikopters nachzeichnete.

Zur Halbzeit liessen die Tambouren, unter Leitung von Roman Schnetzler, die Post abgehen. Sie bildeten einen Hingucker in ihren farbenprächtigen Uniformen und dem atemberaubenden Tanz der Schlegel. Mit diesen liessen sie wahlweise kleine Monster von der Leine oder brachten in fantastischer Choreographie die Trommelstäbe zum Leuchten.

Nach der Pause ermunterten die Stadtmusikanten mit «Du bist genug» vom King of Pop, Michael Jackson, zu sich selbst zu stehen, liessen keck und schlitzohrig die dänische Olsenbande aufmarschieren, zeigten gemeinsam mit dem Komponisten Peter Kleine Schaars «Das ist der Weg».

Die bekannte Formation für das «Basel Tattoo» wird seit Jahren vom Schweizer Vollblutmusiker Christoph Walter geführt. Er schrieb das wunderschön-melodiöse «Celtic Crest».

Löwen brüllten

Am Ende des Konzerts tauchten alle gemeinsam mit «Tarzan» (Phil Collins) ein in das wuchtig-dynamische Geschehen des Dschungels: Löwen brüllten ziemlich furchterregend und Affen trommelten wild.

Für den herzlichen Beifall des begeisterten Publikums gab es noch einige Zugaben, gross war die Begeisterung beim «Wettsteinmarsch».

Aktuelle Nachrichten