Aus dem Grossen Rat
Staatsanwaltschaft Fricktal konzentriert sich in Rheinfelden

Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg sowie der Kantonspolizei Rheinfelden wird in Rheinfelden konzentriert. Im gleichen Gebäude wird auch die Regionalpolizei Unteres Fricktal ihren Standort haben.

Drucken
Teilen
Visualisierung des geplanten Gebäudes der Staatsanwaltschaft in Rheinfelden.

Visualisierung des geplanten Gebäudes der Staatsanwaltschaft in Rheinfelden.

zvg

Der Grosse Rat hat heute Morgen dem Antrag der Regierung zugestimmt. Das bringt einmalige Kosten von 3,14 Millionen Franken mit sich für den Mieterausbau im Areal Werkhof. Die jährlich wiederkehrenden Nettokosten für die Miete betragen 297000 Franken. Da die Ortsbürgergemeinde Rheinfelden, der das Gebäude gehört, einem Verkauf ablehnt, muss sich der Kanton einmieten.

Dies wurde von verschiedenen Parteien kritisiert, weil es einem Grundsatz des Kantons widerspricht: Kauf vor Miete. Die Miete ist allerdings klar günstiger als ein Kauf der Liegenschaft. Auch der etwas teure Mieterausbau von über 3 Millionen wurde von den Grünliberalen moniert. Regierungsrat Urs Hofmann begründete dies mit den erhöhten Sicherheitsmassnahmen für eine Staatsanwaltschaft. (az)