Frick

So soll die Parkplatz-Suche erleichtert werden

Die Gemeinde Frick und das Gewerbe Region Frick-Laufenburg haben gemeinsam einen Übersichtsplan über die öffentlichen Parkplätze im Dorfzentrum erarbeitet. mf

Die Gemeinde Frick und das Gewerbe Region Frick-Laufenburg haben gemeinsam einen Übersichtsplan über die öffentlichen Parkplätze im Dorfzentrum erarbeitet. mf

Im Dorf-Zentrum gibt es genug Parkplätze, sagen Gewerbe und Gemeinde. Allerdings seien nicht alle gleich gut bekannt. Das soll sich nun ändern.

«Immer wieder wurden wir in der letzten Zeit von Mitgliedern auf die Parkplatzsituation im Zentrum von Frick angesprochen und dazu aufgefordert, etwas zu unternehmen», sagt Franziska Bircher, Präsidentin des Gewerbes Region Frick-Laufenburg (Geref). Der Geref-Vorstand hat sich deshalb an die Gemeinde gewandt, «die ein offenes Ohr für unser Anliegen hatte», so Bircher. Gemeinsam haben Gemeinde und Gewerbe die Anzahl der Parkplätze im Zentrum erhoben. Das Resultat: Ab Frühjahr 2019, wenn in der Tiefgarage der Überbauung Widenboulevard 40 öffentliche Parkplätze genutzt werden können, stehen im Fricker Zentrum 214 öffentliche Parkplätze zur Verfügung. Aktuell sind es deutlich weniger, weil in den kommenden Wochen im Bereich Widengasse noch weitere Parkplätze wegen Bauarbeiten wegfallen.

Zu den 214 öffentlichen kommen 691 für Kunden reservierte Parkplätze hinzu – 514 davon entfallen auf die Grossverteiler Migros, Coop und Bau&Hobby. Beobachtungen in den letzten Monaten hätten gezeigt, dass jederzeit – auch samstags – freie Parkplätze zur Verfügung standen.

Das Fazit von Franziska Bircher lautet denn auch: «Es hat sehr wohl Parkplätze, aber es ist nicht allen bekannt wo.» Gerade Kunden, die von weiter her kommen, würden nicht alle Parkmöglichkeiten kennen. Als Beispiel nannten Bircher und Gemeindeammann Daniel Suter den öffentlichen Parkplatz hinter dem Restaurant Rebstock.

Das Gewerbe startet deshalb nun eine Offensive, um die Parkmöglichkeiten bekannter zu machen. Auf einem Übersichtsplan wurden alle Parkplätze im Bereich Zentrum eingezeichnet. Dieser wird nun ab kommender Woche als Plakat in den Geschäften und auf sogenannten Kundenstoppern auf den Trottoirs aufgehängt. Zudem ist eine Inseratekampagne geplant.

Die Gemeinde ihrerseits plant Verbesserungen im Bereich der Signalisation. «Wir werden einen Betrag von rund 5000 Franken ins Budget aufnehmen und mit einem Verkehrsplaner die Sache angehen», so Suter. Schon an den Ortseinfahrten sollen so im kommenden Jahr die Parkmöglichkeiten signalisiert werden.

Alles in allem sei man in Frick in einer komfortablen Lage, mit vielen oberirdischen öffentlichen Parkplätzen in kurzer Gehdistanz zu den Einkaufsmöglichkeiten, so Suter und Bircher. «Andernorts sind die öffentlichen Parkplätze deutlich weiter von den Geschäften entfernt.»

Meistgesehen

Artboard 1