Mumpf
Sie sind vor Vandalen sicher: Toilettenhäuschen auf der Autobahnraststätte

Fertig mit Zerstörung und Schmierereien: Die 40 Jahre alten Toilettenhäuschen auf der Autobahnraststätte in Mumpf werden durch vandalensichere Exemplare ersetzt.

Drucken
Teilen
Die neuen vandalensicheren Toilettenhäuschen.

Die neuen vandalensicheren Toilettenhäuschen.

Walter Christen

Auf dem Autobahnrastplatz Mumpf wird gebaut. Die rund 40 Jahre alten Toilettenhäuschen auf beiden Seiten der Schnellstrasse wurden abgebrochen. Sie werden vandalensicher wieder aufgebaut. Es handelt es sich sowohl auf der Seite der Fahrbahn Richtung Zürich als auch auf Seite der Fahrbahn Basel um unbewachte Rastplätze. Dementsprechend verschwindet bei den Infrastrukturanlagen immer wieder, was nicht niet- und nagelfest verankert, festgeschraubt oder einbetoniert ist. Davon können die Mitarbeiter des Unterhaltsdienstes ein Lied singen. Doch damit soll nun Schluss sein, denn bei den neuen Toilettenhäuschen, die im Bau sind, handelt es sich um vandalensichere Konstruktionen. Insgesamt rechnet das Bundesamt für Strassen mit Kosten von 640 000 Franken. Die Bauarbeiten dauern noch bis ungefähr Mitte September. (chr)

Aktuelle Nachrichten