Möhlin
Seit 40 Jahren kommt Wellkarton aus dem Fricktal

Die Swisswell in Möhlin stellt seit 40 Jahren Wellkarton für verschiedenste Bedürfnisse her. Die Kapazität der Fabrik beträgt jährlich 80 Millionen Quadratmeter Wellpappe. Hundertschaften sahen sich am Tag der offenen Tür die Produktion an.

Walter Christen
Merken
Drucken
Teilen
Tag der offenen Tür bei der Swisswell in Möhlin
6 Bilder
Berge von Wellkarton stapeln sich in den Räumen der Smurfit Kappa Swisswell AG in Möhlin
Hier läuft die Produktion am Band
Besucher in der Produktionshalle bei der Smurfit Kappa Swisswell AG in Möhlin
Viele Besucher am Tag der offenen Tür bei der Swisswell AG in Möhlin, hier der Geschäftsführer und Verwaltungsrats-Delegierte Thomas Berndt ganz rechts
Das Publikum zeigte Interesse an den gefalteten Schachteln

Tag der offenen Tür bei der Swisswell in Möhlin

Walter Christen

Wahrlich zwei gute Gründe, um einen Tag der offenen Tür für die Bevölkerung durchzuführen, hatte am Wochenende die Smurfit Kappa Swisswell AG in Möhlin: 40-jähriges Bestehen ihres Werkes im Fricktal und Erneuerung von Anlageteilen in den letzten beiden Jahren im Wert von 3 Millionen Franken.

Der Einladung zur Betriebsbesichtigung folgten am Samstag Hundertschaften, die auf dem Betriebsareal auch noch verpflegt und bestens unterhalten wurden.

145 Beschäftigte in Möhlin

Swisswell in Möhlin stellt Wellkartonverpackungen und Wellkartondisplays in verschiedenen Grössen und Ausführungen her. Dabei stehen massgeschneiderte, innovative Verpackungslösungen ebenso im Zentrum, wie standardisierte Transportverpackungen.

Mit 145 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erreicht der Standort Möhlin eine jährliche Kapazität von 80 Millionen Quadratmeter Wellkarton. In der Schweiz erzielt Smurfit Kappa Swisswell einen jährlichen Umsatz von rund 60 Millionen Franken. Smurfit Kappa liefert neben dem Sortiment aus Möhlin auch Spezialitätenprodukte wie etwa Lebensmittelkontaktverpackungen sowie Verpackungen für grosse, schwere oder sperrige Güter.

Besonders stark ist das Unternehmen in der Umsetzung individueller Verpackungsaufgaben, meist verbunden mit Optimierungen in der Lieferkette der Kundschaft.