Der Lenker befand sich allein im Auto und war nach dem Unfall ansprechbar. Er war laut Kantonspolizei bereits zuvor, im Kreisverkehr/Abzweigung Industriestrasse, «aufgrund seiner unsicheren Fahrweise von der Strasse geraten» und hatte einen Inselschutzpfosten beschädigt.

Die Staatsanwaltschaft Rheinfelden-Laufenburg hat eine Untersuchung angeordnet, um die Unfallursache abzuklären. Sie hat zudem eine Blut- und Urinprobe angeordnet. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis umgehend ab. Der Sachschaden beträgt zirka 8000 Franken.

Der Unfallfahrer mit Wohnsitz in der Region fuhr mit seinem Mitsubishi von Rheinfelden in Richtung Möhlin. Vor dem Dorfeingang fuhr er nach rechts in die Haldenstrasse. Dabei geriet er links neben die Strasse, das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Die Feuerwehren Möhlin und Rheinfelden leiteten den Verkehr um. (pz)