Stein

«Schlüssel für zwei» – Liebhaber mit Besuchszeiten in zweiaktiger Komödie

Der Theaterverein Stein zeigt im Januar die Komödie «Schlüssel für zwei».

Der Theaterverein Stein zeigt im Januar die Komödie «Schlüssel für zwei».

Der traditionelle Probesonntag mit Mittagessen läutete für den Theaterverein den Schlussspurt zu den Aufführungen ein. Schon jetzt klapp alles fast reibungslos und die Teilnehmenden haben viel Spass. Esther Amman führt Regie.

Am Sonntagmorgen war im Saalbau ein Poltern zu hören; die Kulissen für den traditionellen Probesonntag wurden aufgebaut und in Stellung gebracht. Ein Team aus Schauspielern, Vorstandsmitgliedern und Bühnenbauern des Theatervereins Stein halfen sich gegenseitig, damit die Kulissen und benötigten Möbel möglichst rasch aufgebaut waren.

Denn die diesjährigen Akteure um die erfahrene Regisseurin Esther Ammann, die Souffleuse, die Requisiteurin und einige Zuschauer aus den Reihen des Vereins, warteten bereits ungeduldig auf den Beginn des traditionellen Probesonntags.

Nach einer guten Stunde standen die Kulissen und hielt die Regisseurin eine motivierende Ansprache an die Beteiligten. Danach begaben sich die Spielerinnen und Spieler auf und hinter der Bühne in Position, um mit der Probe zu beginnen.

Beinahe reibungslos

«Schlüssel für zwei», eine Komödie in zwei Akte, rollte beinahe reibungslos über die Bühne und man konnte sehen, wie viel Spass alle Beteiligten an der gemeinsamen Arbeit haben. Nicht nur im Publikum, sondern auch bei den Spielern gab es herzhafte Lacher, sei es aufgrund des Stücks oder aufgrund unvorhersehbarer Pannen.

Nach einem erfolgreichen ersten Durchlauf stärkten sich das Team und die anwesenden Besucher bei einem Mittagessen, währenddem ausgelassen über das Stück, seine Wirkung und die bisherige Probezeit diskutiert wurde.

Zwei Liebhaber

Nach der Stärkung wurde der zweite Durchlauf in Angriff genommen. Während die Regie mit der Souffleuse an einem Tisch vor der Bühne Platz nahmen, huschten die Spielerinnen und Spieler erneut hinter die Bühne und das Schauspiel begann von Neuem. «Schlüssel für zwei» ist ein lebhaftes und munteres Theaterstück, das die Schauspielerinnen und Schauspieler unter Anleitung von Esther Ammann spannend, charmant und authentisch interpretieren.

Die Komödie in zwei Akten von John Chapman und Dave Freeman in der Dialektbearbeitung von Maria Zimmerli handelt von Harriet, einer getrennt lebenden Frau, die sich in einer Wirtschaftskrise zwei Beziehungen zu verheirateten Männern hält. Dass die beiden – auch dank den von Harriet eingefädelten Besuchszeiten – nichts voneinander wissen, versteht sich von selbst. Doch es kommt, wie es kommen muss: Harriets Liebhaber treffen aufeinander.

«Schlüssel für zwei» beim Theaterverein Stein: 11. und 12. sowie 18. und 19. Januar, jeweils 20 Uhr und am 20. Januar 14 Uhr im Saalbau in Stein

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1