Oeschgen

Scheibensprenger sorgten für ein nächtliches Spektakel

Feuerrad am Scheibensprengen in Oeschen

Feuerrad am Scheibensprengen in Oeschen

Für ein ganz besonderes nächtliches Spektakel sorgten an der alten Fasnacht, in der Nacht vor dem Basler Morgenstraich, die Scheibensprenger in Oeschgen. Ein mit Stroh umwickeltes und mit Stoff überzogenes Speichenrad wurde angezündet.

Sobald das Rad mit rund 4 Metern Durchmesser brannte, drehten es drei Männer mit einer langen Eisenstange. In der ganzen Umgebung konnte man das brennende Rad auf der Anhöhe oberhalb des Dorfes sehen - ein eindrückliches Schauspiel, das rund eine Viertelstunde dauerte.

Anschliessend fand das Scheibensprengen oder auch Scheibenschlagen statt. Im offenen Feuer angeglühte Holzscheiben wurden an langen Stecken über die Abschussvorrichtungen geschlagen, die aus schräg gestellten Brettern am Hang bestanden.

Es entstand fast jedesmal ein riesiger Funkenregen auf dem Holz, während die durch die Nacht talwärts sausenden Scheiben leuchtende Spuren hinter sich herzogen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1