Als grösstes Ausbildungszentrum der Polizei in der Schweiz bereitet die interkantonale Polizeischule Hitzkirch jährlich über 300 junge Leute auf die künftigen Aufgaben als neue Ordnungshüte vor. Von den vor Jahresfrist in den Lehrgang 1-2010 eingetretenen 155 Absolventen waren 147 zur Prüfung angetreten, wovon deren 140 die Prüfung bestanden. Unter ihnen auch Sarah Meier, die derzeit noch in der Schlussphase der Ausbildung steht und ab 1. Februar 2011 das Team der Polizei Oberes Fricktal verstärken wird.

Im Gespräch mit der az Aargauer Zeitung stellt die 1987 in Rheinfelden geborene Fricktalerin fest, dass sie nach der mit Erfolg abgeschlossenen Lehre als Pharmaassistentin eine neue Aufgabe gesucht habe: «Ich sah mich nach einer Tätigkeit um, die mir nicht nur täglich neue Herausforderungen bietet, sondern auch die Möglichkeit, mit verschiedensten Menschen in Kontakt treten zu können.» So sei sie «auf die Polizei gestossen» und habe ihre Familie auch entsprechend informiert: «An Weihnachten 2008 gab ich meinen Entschluss bekannt.» Diesen hat sie bis heute keine Sekunde bereut, im Gegenteil: «Ich habe die richtige Wahl getroffen und warte gespannt und mit echter Vorfreude auf den Start bei der Polizei Oberes Fricktal.»

Nur positive Eindrücke

Rückblickend auf den Polizeilehrgang stellt Sarah Meier fest: «Es war wohl sehr anstrengend, aber auch äusserst spannend, insbesondere während der praxisbezogenen Ausbildungsphasen. Ich habe nur positive Eindrücke mit nach Hause genommen.» Zur Frage, wie sie die «so genannte Männerdominanz» erlebte, erklärt sie: «Auch wenn wir wesentlich weniger Frauen als Männer waren, gab es überhaupt keine Minderheitsprobleme, wir waren durchaus gleichgestellt.»

Davon geht sie auch mit Blick nach vorn aus: «Ich bin überzeugt davon, dass ich im Team der Polizei Oberes Fricktal ebenso herzlich wie kollegial aufgenommen und inte-griert werde.» Bis es so weit ist, hat Sarah Meier als Teil der Ausbildung noch verschiedene Abteilungen bei der Kantonspolizei und auf einzelnen Posten von Kommunalpolizeien zu durchlaufen.

Viel Bewegung, um stets fit zu bleiben, ist auch das Motto von Sarah Meier: «Ich reite jeden Tag mit meinem Pferd aus, schwimme gern und viel und bin vorwiegend den Sommer hindurch regelmässig auf meinem Rennvelo unterwegs.» Zudem erklärt die künftige neue Ordnungshüterin im oberen Fricktal: «Es bedeutet für mich eine echte Herausforderung, Menschen in besonderen Situationen beizustehen. Es ist mir daher auch ein spezielles Anliegen, auch mal selber aktiv zu werden.»