Sanierung des Kraftwerks ist abgeschlossen

Schluchseewerk AG investierte in Bad Säckingen rund sechs Millionen Euro in die Anlagensicherheit.

Merken
Drucken
Teilen

Bad Säckingen Die Sanierungsarbeiten der Schluchseewerk AG im Kraftwerk Säckingen wurden erfolgreich abgeschlossen. Dies teilt das Unternehmen mit. Rund neun Monate liefen die Arbeiten auf Hochtouren – «jetzt ist das Kavernenkraftwerk fit für die Zukunft und wieder planmässig in Betrieb», heisst es in der Mitteilung.

Die Schluchseewerk AG investierte rund sechs Millionen Euro in die Sanierung des Pumpspeicherkraftwerks. Neben den Arbeiten am und im entleerten Eggbergbecken war die Sanierung des Druckschachtes das Kernstück des Projektes. «Durch den Schacht fliessen mit grossem Druck täglich Millionen Liter Wasser, das entweder im Eggbergbecken gespeichert oder von dort zur schnellen und sauberen Stromproduktion in die Turbinen geleitet wird», schreibt das Unternehmen. Parallel nahmen Spezialisten die Maschinensätze im Kraftwerk unter die Lupe, reparierten, sanierten und erneuerten Anlagenteile und elektronische Steuerungen.

«Alles verlief erwartungsgemäss und vor allem ganz und gar ohne Arbeitsunfall. Das ist bei einem Projekt dieser Grösse, an dem Hunderte Arbeitskräfte mitgewirkt haben, nicht selbstverständlich», freut sich Bau­ingenieur Matthias Schmidt von der Schluchseewerk AG. (az)