Rheinfelden
Salmen-Loki in satten Farben, aber ohne Dampf

Das Salmen-Lökeli steht frisch gestrichen wieder auf dem Kreisel bei der ehemaligen Brauerei. Die Loki kann aus eigenem Antrieb nicht mehr fahren, weshalb sie mit einem Kran auf ihren ursprünglichen Platz gebracht wurde.

Walter Christen
Drucken
Teilen
Die Salmen-Loki steht wieder auf ihrem ursprünglichen Platz.
8 Bilder
Nur noch wenige Zentimeter, dann steht das Lökeli wieder auf seiner Kreiselschiene
Im Vordergrund der Rest der Geleise, auf denen das Salmen-Lökeli einst fuhr
Loki wird auf die Schiene gehievt
Es herrscht Verkehr rund um das Salmen-Lökeli
Anlieferung der optisch aufgefrischten Lokomotive
Auf dem Kreisel platziert
Das Salmen-Lökeli auf dem Kreisel vor der ehemaligen Salmen-Brauerei

Die Salmen-Loki steht wieder auf ihrem ursprünglichen Platz.

Walter Christen

Das 110 Jahre alte Salmen-Lökeli in Rheinfelden steht seit gestern Mittwochnachmittag wieder auf dem Verkehrskreisel auf der Strasse vor dem einstigen Salmenbräu. Die ausrangierte Lokomotive ist sei 2008 zur Erinnerung an die Salmen-Brauerei ausgestellt und hat im Laufe der Jahre von ihrem (Farb-)Glanz verloren.

Eine feuerlose Lokomotive

Aus diesem Grund wurde die Loki in den letzten paar Wochen bei der Josef Meyer Rail AG in Rheinfelden-Ost einer optischen Renovation unterzogen (die Aargauer Zeitung berichtete darüber). Bei der Maschine handelt es sich um eine Dampfspeicherlokomotive, auch als feuerlose Lokomotive bezeichnet. Diese spezielle Bauform einer Dampflok bezieht ihre Antriebsenergie aus überhitztem Wasser, sprich Dampf. Der war in der alten Salmen-Brauerei durch die Bierproduktion natürlich reichlich vorhanden.

Die Lokomotive kann aus eigenem Antrieb nicht mehr fahren, weshalb sie vom Team der Werner Looser GmbH, Kranarbeiten und Transporte aus Rheinfelden wieder abgeholt und gestern Mittwochnachmittag auf dem Kreisel auf das kurze Schienenstück gestellt wurde.

Aktuelle Nachrichten