Rheinfelden
Rumäne klaut Champagner für 200 Franken – Polizei nimmt ein Trio fest

Die Polizei hat in Rheinfelden drei Rumänen festgenommen. Einer war in flagranti erwischt worden, wie er in einem Lebensmittelgeschäft Champagner hatte stehlen wollen.

Merken
Drucken
Teilen
In einem Laden in Rheinfelden wollte ein Mann Champagner für 200 Franken mitlaufen lassen.

In einem Laden in Rheinfelden wollte ein Mann Champagner für 200 Franken mitlaufen lassen.

Keystone

Der festgenommene 25-jährige Rumäne stammt aus Deutschland. Er hatte laut Polizeimeldung um vor 14.30 Uhr in einem Laden im Zentrum Augarten Champagner klauen wollen.

Eine Polizeipatrouille hielt wenig später in der Umgebung ein Fahrzeug mit deutschen Kontrollschildern an. Besetzt war es mit einem 29- und einem 40-jährigen Rumänen, beide ohne Wohnsitz in der Schweiz.

«Es besteht der dringende Verdacht, dass diese im Zusammenhang mit dem Alkoholikadiebstahl stehen», schreibt die Kantonspolizei. Sie hat das Trio für weitere Abklärungen in Haft genommen.

Bereits am 30. Januar war in derselben Filiale Champagner im Wert von über 400 Franken gestohlen worden. Die Polizei prüft, ob es sich um die gleiche Täterschaft handelt. (pz)