Fricktal

Rega landet auf Autobahn, weil Frau schlecht wurde

Holte verletzte Frau ab

Rega

Holte verletzte Frau ab

Heute Nacht musste die Autobahn A3, Fahrtrichtung Zürich, Höhe Oeschgen, kurz für den Verkehr gesperrt werden. Es kam zu einem Rettungseinsatz der Rega, um eine verletzte Frau abzuholen.

Für ungefähr eine Stunde musste das Autobahnstück zwischen Eiken und Frick in Fahrtrichtung Zürich gesperrt werden. Eine 52- jährige Mitfahrerin, welche am 3. November um ca. 23:15 Uhr in Muttenz/BL bei der Autobahn-Einfahrt St. Jakob an einer Auffahrkollision beteiligt war, verspürte plötzlich Schmerzen, welche den Einsatz einer Ambulanzbesatzung und später der Rettungsflugwacht nötig machten.

Der Verkehrsunfall in Muttenz/BL schien vorerst ohne Verletzungen ausgegangen zu sein, weshalb sich die Frau durch eine Drittperson weiter Richtung Zürich chauffieren liess. Während der Fahrt klagte sie jedoch immer mehr über Unwohlsein und Schmerzen. Auf dem Gemeindegebiet von Oeschgen hielt der Lenker auf dem Pannenstreifen an und die Frau verständigte umgehend die Polizei.

Sofort  rückten Ambulanzbesatzung und Kantonspolizei aus. Die Verletzte wurde schlussendlich durch den Helikopter der Rettungsflugwacht in ein Spital überflogen. Die Polizei Basel-Landschaft bearbeitet nun den Tatbestand des Verkehrsunfalles in Muttenz.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1