Wegenstetten
Rega-Einsatz auf der Skipiste: Junger Skifahrer verletzt

Am Mittwochnachmittag ist auf der Skipiste in Wegenstetten ein jugendlicher Skifahrer verunglückt. Er war kurze Zeit bewusstlos und musste zur Abklärung ins Spital geflogen werden.

Drucken
Teilen
Erstmals in der Geschichte des Skilifts musste ein Rega-Helikopter landen.

Erstmals in der Geschichte des Skilifts musste ein Rega-Helikopter landen.

Marc Fischer
Rega-Einsatz auf der Skipiste in Wegenstetten

Rega-Einsatz auf der Skipiste in Wegenstetten

Marc Fischer

Am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr stürzte der junge Skifahrer und fiel auf den Kopf. Die Betreiber des Skiliftes Föhrlimatt alarmierten umgehend die Ambulanz. Der verunfallte Jugendliche war vorübergehend bewusstlos, so dass die Rega aufgeboten wurde.

Der Skifahrer kam wieder zu Bewusstsein, wurde jedoch zu weiteren Abklärungen ins Spital geflogen.

Es ist der erste Rega-Einsatz in der Geschichte der sonst beschaulichen Skipiste in Wegenstetten, wie Christoph Schreiber von der Föhrlimatt auf Nachfrage mitteilte. (szu)

Aktuelle Nachrichten