Frick/Bremgarten
Polizei verhaftet fünf rumänische Kriminaltouristen

Die Polizei nahm seit Donnerstag fünf mutmassliche Kriminaltouristen aus Rumänien fest – zwei davon in Bremgarten. Die Männer im Alter von 47 und 35 Jahren hielten Verkehrsteilnehmer an, bettelten um Geld und wollten Schmuckgegenstände eintauschen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei konnte fünf rumänische Kriminaltouristen festnehmen.

Die Polizei konnte fünf rumänische Kriminaltouristen festnehmen.

Keystone

Am Donnerstag um 16.20 Uhr ging bei der Kantonspolizei Aargau eine Meldung eines verdächtigen Verhaltens ein, wonach Personen mit einem deutschen Auto in Bremgarten Verkehrsteilnehmer anhielten und nach Geld fragten.

Dabei sollen auch Schmuckgegenstände zum Eintausch angeboten worden sein. Nur zehn Minuten später konnten Regional- und Kantonspolizisten zwei Rumänen im Alter von 35 und 47 Jahren, die mit einem Opel mit deutschen Kontrollschildern, unterwegs waren, anhalten.

Neben Schmuckgegenständen führten sie auch im Fahrzeug versteckt zwei Schraubenzieher mit. Die Kantonspolizei nahm beide Männer fest.

In der vergangenen Nacht gegen 1.20 Uhr verübten Unbekannte einen Einbruchdiebstahl in ein Drogerie-Fachgeschäft an der Hauptstrasse in Frick. Rasch rückten mehrere Patrouillen zur Fahndung ins Fricktal aus.

Um 2.15 Uhr hielten die Polizisten in Eiken einen verdächtigen Seat mit britischen Kontrollschildern an. Der Lenker, ein 33-jähriger Rumäne, gab an, nach Arbeit zu suchen. Zur gleichen Zeit stiessen Kantonspolizisten in Frick auf zwei Passanten, die zu Fuss unterwegs waren.

Die beiden Männer mit verschmutzter Kleidung wiesen sich als rumänische Staatsangehörige aus. Beide Tatverdächtige im Alter von 27 und 45 Jahren konnten keine plausible Erklärung für ihr Verhalten angeben.

Alle 3 Männer wurden zur Überprüfung durch die Polizei festgenommen. (ahu)